Behandlung von Adenomen Moskau Klinik Prostata

Was ist ein Polyp im Dickdarm? Ursache und Behandlung!

Wenn die Prostata entfernt Erektion kann, ob

Prostatitis ist eine Infektionskrankheit oder Entzündung der Prostata. Es tritt häufiger bei Männern im Alter von 30 Jahren auf, tritt jedoch in einem früheren Alter auf. Sie können Prostatitis loswerden: Einnahme von Medikamenten, traditionelle Medizin oder Änderung Ihres Lebensstils, manchmal ist es notwendig, es chirurgisch zu behandeln.

Die Art und Weise, die Krankheit zu entfernen, werden der Arzt und der Patient zusammen betrachtet und ausgewählt.

Dies liegt daran, dass Operationen manchmal eine Reihe Behandlung von Adenomen Moskau Klinik Prostata Konsequenzen haben. Männer, besonders junge, bevorzugen eine weniger wirksame Behandlung, die aber eine Erektion nicht reduziert. Die Therapie kann in einigen Fällen ohne Operation erfolgen.

Jede Art von chirurgischer Behandlung von Prostatitis hat Kontraindikationen. Einige von ihnen sind:. Bevor eine Behandlungsmethode gewählt wird, wird der Patient einer gründlichen Untersuchung unterzogen.

Es gibt verschiedene Operationen an der männlichen Prostata, alles hängt von der Form der Krankheit und dem Zugang zum Tumor ab. Vor einigen Jahrzehnten war eine solche Operation zur Entfernung von Adenomen der Prostatadrüse eine der wichtigsten Behandlung von Adenomen Moskau Klinik Prostata zur Entfernung eines Tumors. Bis heute ist die Operation viel weiter fortgeschritten, aber diese Behandlungsmethode verliert nicht ihre Popularität bei Ärzten und Patienten.

Die offene Adenomektomie erfolgt durch Öffnen der Blase, diese Art Behandlung von Adenomen Moskau Klinik Prostata Entfernung wird abdominal genannt. Die Operation erfolgt unter Vollnarkose, aber es gibt Ausnahmen. Das schwierigste Stadium ist die Entfernung des entstandenen Tumors, der Urologe macht alles mit dem Finger. Ein solches Verfahren ist erforderlich, um einen hochqualifizierten Arzt zu führen, der gesamte Prozess geschieht fast blind, ohne auf Wissen und Erfahrung zu verzichten.

Die Extraktion des Adenoms erfolgt durch die im Voraus geöffnete Blase, dann wird es für zusätzliche Forschung geschickt. Wie lange dauert eine Operation, um das Prostataadenom zu entfernen?

Nach der Operation kommt es oft zu Blutungen, in der modernen Medizin haben sie nicht gelernt, eine solche Folge zu verhindern. Zuerst muss der Patient die Toilette so oft wie möglich aufsuchen, so dass der resultierende Flüssigkeitsdruck auf das Organ und die zuvor aufgebrachten Nähte reduziert werden. Die vollständigen Beckenorgane erholen sich in drei Monaten. Der Hauptvorteil der Adenomektomie, betrachten seine radikale Lösung, Prostatitis nach der Operation wird nicht zurückgegeben.

Obwohl ein Mann lange rehabilitiert, an einer Vollnarkose leidet, ist das Ergebnis sehr beeindruckend. Die Entfernung der Prostata erfolgt geschlossen. Die Operation wird mit einem speziellen Rohr durchgeführt, es Behandlung von Adenomen Moskau Klinik Prostata in die Harnröhre eingeführt, ohne den Bauch zu schneiden.

Der Eingriff wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Während die Anästhesie funktioniert, verwendet der Arzt eine dünne optische Faser, auf der sich eine kleine Elektrophorese befindet eine Drahtschleife, die eine geringe Ladung elektrischen Stroms abgibt. Nachdem das Teil durch Injizieren von Glycin in die Blase gedrückt wurde, wird es entfernt und zur weiteren Diagnostik geschickt. Bei einer geschlossenen Operation, wie bei jedem chirurgischen Eingriff, besteht die Möglichkeit, eine Komplikation zu Behandlung von Adenomen Moskau Klinik Prostata.

Komplikationen können nach der Narkose auftreten, Blutungen treten beim Wasserlassen im operierten Bereich auf. Die Kontrolle des Urinabflusses geht nicht oft verloren, die Ejakulation nimmt ab oder Impotenz tritt auf.

Es gibt Fälle, in denen der Patient ein Symptom der transurethralen Resektion der Prostata während der Rehabilitationsperiode hat, dies ist das Ergebnis der Tatsache, dass Glycin während des Waschens absorbiert wird. Die Behandlung von Adenomen Moskau Klinik Prostata zur Entfernung des Prostataadenoms wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Es wird spinal oder epidural durchgeführt.

Im ersten Fall injiziert der Anästhesist das Medikament in das Rückenmark, so dass Schmerzempfindungen im unteren Teil des Körpers blockiert sind. Eine Epiduralanästhesie ist eine Injektion an einer Stelle unterhalb des Spinalkanals. Die Injektion hat einen niedrigen Wirkstoffgehalt, so dass während der Operation ein Katheter am Patienten angebracht wird, der die Kontrolle über die Qualität und Stärke der Anästhesie behält. Die minimal-invasive Methode der Behandlung wird immer beliebter und wird in vielen Bereichen der Chirurgie eingesetzt.

Es wird nach der transurethralen Methode durchgeführt. Der Hauptvorteil dieser Behandlung ist die relative Sicherheit. Ein solcher chirurgischer Eingriff hat im Vergleich zu anderen weniger Komplikationen, er hat auch eine kurze Rehabilitationszeit, es besteht keine Notwendigkeit für eine Vollnarkose.

Wenn eine Mikrowellen-Thermotherapie das Gewebe von Hochfrequenz-Mikrowellen beeinflusst, wirken sie heizend und zerstörend. Bei der Verdampfung wird das Gewebe erhitzt, die Behandlung von Adenomen Moskau Klinik Prostata aus den Zellen verdampft und sie werden zerstört. Dieser Effekt wird mit einem elektrischen Strom, Laser, Ultraschall erreicht.

Die Kryodestruktion betrifft den Tumor mit Erkältung. Das beliebteste Mittel ist flüssiger Stickstoff. Laser bei der Behandlung von Adenomen ist eine der effektivsten Methoden. Der Tumor wird durch Laserstrahlung entfernt und die Wände werden gleichzeitig "verbrannt".

Für die Laserverdampfung verwenden moderne grüne Strahlen, dank denen das Wasser in den Tumorzellen kocht und verdunstet, so dass das Adenom zerstört wird.

Diese Behandlung ist praktisch unkompliziert, die Bewertungen einer solchen Operation sind ausgezeichnet, der Gesundheitszustand verbessert sich sehr schnell und die Harninkontinenz geht nach einer solchen Operation an der Prostata schnell vorüber. Ähnlich wie diese Methoden werden sie über die Harnröhre zugänglich gemacht und operieren unter örtlicher Betäubung. Sie unterscheiden sich nur in den Energiearten, die den Tumor entfernen. Bei Patienten mit hämostatischen Anomalien, bei denen ein hohes Blutungsrisiko besteht, wird die Laserentfernung empfohlen.

Behandlung von Adenomen Moskau Klinik Prostata Männer mögen diese Behandlung, weil danach die sexuellen Funktionen nicht beeinträchtigt werden. Die Kosten der Operation sind überall anders, in der Türkei wird es billiger, die Gebühr dort, die an medizinisches Personal gezahlt wird, ist offensichtlich niedriger. Billiger und Wartung des Patienten. Es ist klar, dass die Qualität der Bedingungen in Behandlung von Adenomen Moskau Klinik Prostata Kliniken nicht so hoch ist wie in Deutschland, aber sie leisten Qualitätsarbeit, da alle Leistungen bezahlt werden.

Das Prostataadenom ist eine gutartige Tumormasse, die hauptsächlich bei Männern über 40 Jahren diagnostiziert wird. In den Anfangsstadien der Behandlung gibt es recht konservative Methoden, aber Behandlung von Adenomen Moskau Klinik Prostata Hyperplasie aktiv entwickelt wird und die Wirkung von Medikamenten fehlt, dann wird ein chirurgischer Eingriff verschrieben. Der Preis einer Operation für das Prostataadenom hängt von vielen Faktoren ab, so dass der Patient die ungefähre Menge vorher nur wissen kann.

Der Hauptindikator für die Ernennung dieser Intervention ist das Vorhandensein einer benignen Prostatahyperplasie mit einem Drüsenvolumen von nicht mehr als cm3. Während der Intervention wird dem Patienten eine Regionalanästhesie oder Anästhesie verabreicht. Sein Fortschritt wird auf den Monitor projiziert, und mit Hilfe des erhaltenen Bildes reseziert der Spezialist das Adenom. Adenomektomie ist eine Art von Operation, deren Zweck es ist, eine gutartige Prostata-Neubildung zu entfernen.

Diese Operation wird in der Public Domain ausgeführt. Dies legt nahe, dass, um das Adenom der Prostatadrüse zu entfernen, der Chirurg die Blase öffnen muss Transfusionszugang.

Trotz der Wirksamkeit dieser Methode gibt es auch eine andere, weniger traumatische und leichter in Bezug auf die postoperative Zeit - transurethral. Diese Operation wird unter Verwendung endoskopischer Techniken durchgeführt. Im Vergleich zu anderen Methoden der chirurgischen Behandlung gehört die laparoskopische Entfernung zu diesen Operationen, deren Option weniger invasiv ist. In solchen Fällen wird die transurethrale Resektion zugewiesen. Für diese Art von Operation verwendet ein Spezialist Trokare ein Röhrenkanal, der benötigt wird, um Spielraum für das weitere Einführen des Instruments zu schaffen.

Behandlung von Adenomen Moskau Klinik Prostata Video-Laparoskop wird ebenfalls eingeführt, durch das eine aktive Überwachung der Operation stattfindet. Diese Geräte sind für den Chirurgen notwendig, um Behandlung von Adenomen Moskau Klinik Prostata Handlungen genau auszuführen.

Diese Art der Operation gilt als die am wenigsten traumatische aufgrund der Behandlung von Adenomen Moskau Klinik Prostata, dass die Operation ohne eine vorläufige Inzision durchgeführt wird. Ein Laserlichtleiter wird durch die Harnröhre Urethra eingeführt, wonach das adenomatöse Gewebe verdampft wird. Der Prozess findet in Kontakt und in Schichten statt und das verdunstete Gewebe wird zusammen mit der Waschflüssigkeit ausgewaschen. Nach der Durchführung der Laserverdampfung wird der Patient nach dem Ergebnis der Kanaloperation, die im Prostatabereich mit einem Durchmesser von 3,5 Zentimetern erhalten wurde, etwa 20 Jahre lang keine Probleme beim Wasserlassen haben.

Der Eingriff erfolgt in Epiduralanästhesie oder in Vollnarkose, seine Dauer beträgt etwa zwei Stunden. Chirurgische Intervention wird nicht immer während der Behandlung von Prostatitis vorgeschrieben. Eine solche Behandlung gilt als ineffektiv und wird daher in seltenen Fällen durchgeführt.

Es gibt 3 Stadien der BPH, in den Stadien 1 und 2 wird üblicherweise Behandlung von Adenomen Moskau Klinik Prostata medikamentöse Behandlung verwendet, bei 3 wird nur eine chirurgische Behandlung verwendet. Im Jahrhundert wurde eine effektive chirurgische Behandlung von Krebs und Prostataadenom entdeckt. Die Operation wurde "offene Prostatektomie" genannt. Jetzt wird es allmählich durch eine transurethrale Resektion der Prostata TUR ersetzt, die sich durch hohe Effizienz und kurze Rehabilitationszeiten auszeichnet.

In vielen Fällen verschreibt der Urologe Medikamente und erklärt das Verfahren zur Einnahme von Medikamenten, die das Wasserlassen verbessern und Schmerzen lindern. Es beinhaltet die vollständige oder teilweise Entfernung der Behandlung von Adenomen Moskau Klinik Prostata mit einem Werkzeug durch die Harnröhre. Nur die Prostata wird entfernt, eine Operation zur Entfernung der Hoden für das Prostataadenom wird nicht durchgeführt.

Die Laparoskopie des Prostataadenoms ist eine minimal-invasive Methode, die kleine Öffnungen im Abdomen des Patienten erfordert. Mikrokameras und chirurgische Geräte werden dort eingeführt. Laser-Prostatektomie wird mit einem Laser mit einer anderen Wellenlänge durchgeführt. Bei dieser Art von Operation zur Entfernung von Prostataadenom ist das Risiko von Komplikationen, wie intraoperative Blutungen, retrograde Ejakulation, Probleme mit Sex Impotenz und Harninkontinenz signifikant reduziert.

Die transurethrale Nadelablation verwendet Hochfrequenz-Radiowellen, um die Behandlung von Adenomen Moskau Klinik Prostata thermisch zu schädigen.

Prostata-Stents sind flexible selbstexpandierende Vorrichtungen, die in der Harnröhre platziert werden, um den Urinfluss aufrechtzuerhalten. In Minsk kostet die laparoskopische Prostatektomie im Durchschnitt 40 belarussische Rubel. Eine häufige Patientenfrage: Wie wird eine Operation durchgeführt, um ein Prostataadenom zu entfernen?

Eine Operation zur Entfernung des Prostataadenoms und eine Rückmeldung darüber hängt von der Art des chirurgischen Eingriffs ab. Bei der transurethralen Operation werden also alle Manipulationen durch die Harnröhre und bei einer offenen Prostatektomie durch einen Einschnitt in der Blasenwand oder in der perinealen Region durchgeführt.