Behandlung von Prostatakrebs Raten

Prostatakrebs: Hoffnung durch schonende Therapie

Für Prostata-Kurs

Oder zweifeln Sie daran, ob Sie sich überhaupt behandeln lassen sollen? Dann habe ich womöglich die richtigen Antworten für Behandlung von Prostatakrebs Raten. Doch bevor ich Ihnen diese Antworten gebe, sollten Sie mehr über mich wissen. Behandlung von Prostatakrebs Raten hatte ich Prostatakrebs. Am Donnerstag, den Aprilgenau um Uhr, hatte ich es erfahren. Seit dieser Minute war nichts mehr wie zuvor.

Doch ich wollte mich nicht einfach in mein Schicksal ergeben, sondern suchte nach Wegen aus dieser — so schien es zunächst — aussichtslosen Situation. Heute, mehr als 16 Jahre nach der Schreckensdiagnose Prostatakrebs, habe ich es geschafft. In den Augen der Mediziner gelte ich als geheilt.

Ich bin also kein Arzt. Das ist auch gut so. Denn wäre ich Arzt, dann würde ich das, was Sie im Folgenden lesen, wahrscheinlich gar nicht schreiben können — oder gar nicht schreiben dürfen. Ich betrat das Sprechzimmer. Ich hörte dem Hall meiner Stimme nach und wusste schon vor seiner Antwort sofort, dass meine schlimmste Befürchtung wahr geworden war.

Mein fleischliches Ich sprach weiter mit Dr. Er gab sich nicht sonderlich Mühe, Behandlung von Prostatakrebs Raten oder Mitgefühl zu zeigen. Der ist der Beste hier. Prostata und Samenblasen werden radikal entfernt. In 14 Tagen ist alles vergessen. Zudem müssen Sie über einen längeren Zeitraum mit Inkontinenz rechnen. Ich hörte ihm zwar Behandlung von Prostatakrebs Raten und seine Worte drangen auch in mein Bewusstsein … aber dort spulte sich trotzdem immer wieder von neuem der gleiche Film ab: Ich sah mich auf dem Operations-Tisch liegen, blickte in die verzweifelten und traurigen Augen meiner Frau und sah den Schrecken in den Gesichtern meiner ratlosen Kinder.

Wieso habe ich Krebs? Werde ich daran sterben? Wie viel Zeit bleibt mir? Was tue ich in dieser Zeit noch? Was wird aus meiner Frau, aus unserer Ehe? Wie kommen die Kinder damit zurecht? Wie stehen die Freunde und Bekannten zu mir? Was macht mein Chef, meine Kollegen? Wie schlimm ist es wirklich? Wie weit ist die Medizin heute auf diesem Gebiet? Welche Therapien gibt es?

Für welche Therapie soll ich mich entscheiden? Soll ich an die Schulmedizin glauben oder an alternative Heilmethoden, oder an beide? Klar war mir schnell eines: Ich würde mich keinesfalls vorbehaltlos ans Messer liefern, wie Dr.

X mich zu überzeugen versucht hatte! Und ich konnte und wollte nicht ohne weiteres akzeptieren, dass ich mein zukünftiges Dasein impotent und in Windeln fristen sollte. So begann vom ersten Tag meiner Prostatakrebs-Diagnose an meine Suche nach genauen und neutralen Informationen über alle Aspekte der Krebsheilung und Potenzerhaltung. Ich griff nach jeder relevanten Veröffentlichung über den Prostatakrebs: Ich studierte die medizinischen Fachzeitschriften, ging von Bibliothek zu Bibliothek, wälzte Fachbuch um Fachbuch und recherchierte im Internet — wochenlang und oft bis tief in die Nacht hinein.

Doch ich las und las und hinterfragte die gängigen Praktiken der Schulmedizin auf Aktualität und Patientenwohl. Ich bin mir sicher, dass ich das derzeit verfügbare Wissen über Prostatakrebs und Potenz annähernd vollständig zusammengetragen habe.

Und damit gewann ich auch die Selbstsicherheit, den Ärzten gegenüber Forderungen zu stellen. Weil ich es geschafft habe. Ich wurde wieder zum Mann und gewann Behandlung von Prostatakrebs Raten für Schritt meine sexuelle Potenz zurück. Und ich sage es frei heraus:. Ich selbst ganz für mich bin der Sieger. Ärzte waren wohl am Werk, aber geschafft habe ich es allein.

Geschafft nur deshalb, weil ich mich durch gründliche Information zum mündigen Patienten aufschwingen konnte und den Ärzten in Augenhöhe gegenüber trat. Es ist genau das Wissen, welches mich vor einer folgenschweren Fehlentscheidung bewahrt und mir stattdessen Lebensqualität und eine befriedigende Behandlung von Prostatakrebs Raten wiedergegeben hat. Selbstverständlich finden Sie in meinem Ratgeber noch eine Fülle an weiteren Informationen, die ich an dieser Stelle Behandlung von Prostatakrebs Raten vollständig aufführen kann.

Was ich hier aufgelistet habe, sind nur die allerwichtigsten Punkte, die ausführlich behandelt und besprochen werden. Hier ist das komplette Inhaltsverzeichnis der aktuellen 7. Auflage Ausgabe Prostatakrebs ist die häufigste Krebsart bei Männern.

Treffen kann es jeden. Behandlung von Prostatakrebs Raten gerade deshalb ist eine gründliche Information über den Prostatakrebs auch für jeden Mann absolute Pflicht.

Insbesondere dann. Eine zerstörte oder entfernte Prostata ist zwangsläufig mit Potenzverlust, Penisentstellung und Inkontinenz verbunden. Die Folgen sind sowohl eigene seelische Konflikte, als Behandlung von Prostatakrebs Raten die Belastung der sozialen Beziehungen zum Partner, zur Familie, zu Bekannten und zu den Kollegen am Arbeitsplatz. Mit einer Operation oder Bestrahlung des Prostatakrebses sind die Probleme also nicht gelöst, sondern fangen erst an.

Ich habe nichts entdeckt oder erfunden. Alles, was ich ausführe, beruht auf gründlicher Recherche vorhandenen und verbrieften Wissens. Als Generalist nehme ich mir aber die Freiheit, Einzelwissen miteinander in Beziehung zu setzen, eigene Erkenntnisse daraus abzuleiten und eigene Schlussfolgerungen zu ziehen. Und ich zeige auf, warum ich mich an den vielen Wendepunkten meiner Krankheitsgeschichte so und nicht anders entschieden habe — Behandlung von Prostatakrebs Raten unter heftigem Protest meiner damaligen Ärzte.

Seit Erscheinen meines Ratgebers im Mai hat auch noch niemand versucht, meine dort niedergeschriebenen Erkenntnisse in Frage zu stellen. Im Gegenteil, mein Buch scheint für bestimmte Kreise eine solche Brisanz zu besitzen, dass der Verlag einmal 5 Monate lang keine Werbung dafür machen durfte.

Meine Sammlung des medizinischen Wissens erhebt zudem weder Anspruch auf Vollständigkeit, noch macht sie Ihnen im Hinblick auf eine Behandlung von Prostatakrebs Raten von Prostatakrebs irgendwelche Versprechungen. Mein Buch ist also keine Wunderwaffe gegen den Prostatakrebs. Mein Ratgeber — seit der Erstauflage im Jahr jetzt in der brandneuen, aktualisierten und erweiterten 7.

Auflage Ausgabe erhältlich — gibt Ihnen aber eine Entscheidungshilfe für oder gegen eine Therapie sowie den Schlüssel in die Hand, mit dem auch Sie dem Behandlung von Prostatakrebs Raten den Kampf ansagen können.

Ich bin schon jetzt sehr gespannt auf Ihre Nachricht! Was ist, was macht Krebs? Die Interpretation der Schulmedizin, nicht meine. Jetzt neu: 7. Sie haben jetzt die Wahl zwischen 2 Möglichkeiten: Sie können entweder weiterklicken, weil Sie lieber dem Urteil Ihrer jetzigen Ärzte vertrauen. Sicher, das ist ganz alleine Ihre Angelegenheit und ich wünsche Ihnen für die Zukunft beste Gesundheit und viel Glück, dass Sie wirklich an die richtigen Ärzte geraten sind.

Oder Sie können von meinem Erfahrungsschatz — und dem vieler weiterer Betroffener — profitieren und sich hier und jetzt den Seiten starken Ratgeber zusenden lassen Behandlung von Prostatakrebs Raten ihn sofort downloaden.

Er wird Behandlung von Prostatakrebs Raten mit dem erforderlichen Hintergrund- und Fachwissen über den Prostatakrebs ausrüsten — mit genau dem Wissen, das mir meine Lebensqualität erhalten und meine sexuelle Potenz wiedergegeben hat.

Für mehr Benutzerfreundlichkeit verwendet unsere Website Cookies. Bitte keine Cookies! Einführung 15 1. Von Prostatakrebs betroffen 18 1. Meine Diagnosegeschichte 18 1. Was Sie vor jedem Urologenbesuch wissen sollten: Der Interessenskonflikt 24 2.

Sollen wir oder sollen wir nicht? Die Früherkennungs-Untersuchung 31 2. Der Gleason-Score 38 2. Das Grading-Schema nach Epstein 40 2. Klaus — wie er die Früherkennung erlebte 47 2. Die Biopsie — nur nicht so eilig! Wie sicher ist das Ergebnis der Biopsie? Komplementäre Diagnoseverfahren 55 3. Mensch und Krebs 59 3. Meine eigene Krebsvorgeschichte 59 3.

Die Interpretation der Schulmedizin, nicht meine 61 3. Psyche, Seele, Körper und Krebs 69 3. Interne Behandlung von Prostatakrebs Raten externe Gefährdungsfaktoren 74 4. Potenzerhaltung: Therapien im Vergleich 87 4.