Behandlung von Prostatitis auf zellulärer Ebene

Prostataerkrankungen: Ursachen und Behandlung

Isolierung von Prostatasekreten

Wir haben strenge Beschaffungsrichtlinien und verlinken nur zu seriösen Behandlung von Prostatitis auf zellulärer Ebene, akademischen Forschungseinrichtungen und, wenn möglich, medizinisch begutachteten Studien. Beachten Sie, dass die Zahlen in Klammern [1], [2] usw. Nach Meinung von Yu. Raygorodsky und Koautoren. Sie sind wie folgt:. Gegenwärtig kann es als eine etablierte Tatsache angesehen werden, dass die Wirkung von MP auf den tierischen und menschlichen Organismus durch den Satz biotropher Parameter dieses Feldes bestimmt wird.

PMP wird meistens nur durch die ersten vier Parameter charakterisiert, obwohl Lokalisierung manchmal von grundlegender Wichtigkeit in der Art ihrer Auswirkung ist. PeMP ist auch durch die Häufigkeit gekennzeichnet. Wenn jeder Strahler in dem Satz in einem gepulsten Modus mit einer Frequenz arbeitet, die höher als die Modulationsfrequenz ist, wird die Frequenz eines solchen BIMP ein zusätzlicher achter biotroper Parameter.

Lassen Sie uns nebenbei bemerkt, dass für jede Pulstherapie die rhythmische Natur der Vorgänge in Organen und Geweben zeugt. Daher sind rhythmische Impuls- Effekte näher an den natürlichen Bedingungen und werden leichter von dem einen oder anderen Körpersystem absorbiert. Zusätzlich zu den Impulsaktionen im Gegensatz zu den kontinuierlichen ist die Anpassung viel weniger entwickelt; Es besteht die Möglichkeit, die Dosierung des physikalischen Faktors im Puls und die Vielfalt seiner physikalischen Eigenschaften wesentlich zu erhöhen.

Dies hilft, die Individualität der physiotherapeutischen Behandlung zu erhöhen. Es ist wichtig, dass die Parameter der Impulswirkung der rhythmischen Aktivität des Objekts entsprechen, das durch Chronaxie, Labilität, Akkommodation Behandlung von Prostatitis auf zellulärer Ebene.

Gekennzeichnet ist. Allgemeine und lokale Behandlung von Prostatitis auf zellulärer Ebene an den Extremitäten wurden einmal und wiederholt Tage durchgeführt. Die allgemeine und lokale Wirkung von MP mit einer Induktion von mTl für min Behandlung von Prostatitis auf zellulärer Ebene das Auftreten funktioneller morphologischer Effekte, deren Entwicklung bedingt in drei Perioden unterteilt werden kann: Primärreaktionen, Stabilisierung und Auflösung.

Innerhalb von 5 Minuten kam es zu einer Verlangsamung des kapillaren Blutflusses und zur Bildung von Aggregaten von Blutelementen. Am Ende des ersten Tages erschienen sogar Anzeichen einer Hypokoagulation. Die zweite Periode Tage war durch die Stabilität der Reaktionen gekennzeichnet, die sich am Ende eines Tages entwickelten.

Während der Lösungszeit nahm der Schweregrad dieser Reaktionen selten Behandlung von Prostatitis auf zellulärer Ebene. In einem Teil der Tiere verschwanden sie am Ende der zweiten Woche, und einige von ihnen wurden für einen weiteren Monat registriert. Mit zunehmender Magnetfeldinduktion von Behandlung von Prostatitis auf zellulärer Ebene bis mTl und einer Exposition von 30 bis 60 Minuten traten stärkere Veränderungen auf.

In diesen Fällen ist ein Drittel der beobachteten Tieren venöse und arterielle Hypotension aufgetreten ist, durch Elektrokardiographie eine leichte Abnahme in der Spannungs Satz von QR aufgezeichnet, Dehnung intraventrikulären Leitungs, Verringerung oder Erhöhung des Zahns 7 und im peripheren Blut Hyperkoagulation Bedingungen herrschten.

Die zweite und dritte Periode in diesen Tieren waren jedoch kurzlebig. Am Behandlung von Prostatitis auf zellulärer Ebene der Tage gingen die untersuchten Indikatoren in ihren ursprünglichen Zustand zurück. Die Auswirkung auf die Endlichkeit des MP mit Induktion auf 50 mT und Exposition von min täglich für Tage verursachte auch die Entwicklung von individuellen reversiblen und günstigen Reaktionen.

Bei jungen Exemplaren war der Charakter der untersuchten Indizes stärker deformiert als bei Erwachsenen. Als die Intensität von M P und der Verlauf seines Einflusses zunahmen, entwickelten sich zunächst positive und dann negative physiologische Effekte. Die beste therapeutische Wirkung zur Behandlung von traumatischen Verletzungen der Extremitäten durch die Verwendung Magnetfeld mit der Induktion erhielten mT und 10 min Exposition für Tage, die zunächst das Reaktionstraining verursacht und dann mit zunehmender Intensität und Belichtung auf min verstärkt Aktivierungsreaktion.

Dies führte zu einer Erhöhung der Widerstandsfähigkeit des Organismus und zu einer Beschleunigung der Regenerationsprozesse verletzter Gewebe. Basierend auf Behandlung von Prostatitis auf zellulärer Ebene obigen Daten ist ersichtlich, dass, um geschlossen werden, um die notwendige Effizienz MP therapeutische Wirkung zu erzielen, sollte Spannung von 50 mT begrenzen.

Die therapeutische Wirkung wird durch Stimulation der Reaktionen der Ausbildung und Aktivierung durch kurze und wiederholten Schläge mit einer konstanten Zunahme der magnetischen Induktion mT und die Exposition von 10 bis 30 Minuten oder durch die gleichzeitigen oder sequenzielle PMP Einflüsse erreicht, magnetische Feldstärken und kleine IMP abwechselt.

Unter dem Einfluss von MP treten Veränderungen im Blutgerinnungssystem auf, deren Beschaffenheit durch den Ausgangszustand dieses Systems bestimmt ist und meist zur Normalisierung des Gerinnungsprozesses führt. Die günstige Wirkung von MP auf die Mikrozirkulation und die vaskuläre Reaktivität drückt sich auch in ihrer normalisierenden Wirkung auf den Tonus und die Parameter der Mikrozirkulation aus.

Der Verlauf der infektiösen Prozesse in MP scheint insbesondere in Gegenwart von Bakteriostatika oder biogenen Stimulantien günstiger zu sein, was durch Behandlung von Prostatitis auf zellulärer Ebene Stimulierung der immunologischen Reaktivität oder deren Normalisierung unter dem Einfluss von MP erklärt wird. Um den leichteren Verlauf infektiöser Prozesse unter dem Einfluss von MP zu erklären, ist seine Wirkung auf Mikroorganismen noch nicht möglich, da die Information über die magnetostatischen Eigenschaften von Bakterien im Nährmedium und in Gegenwart von Medikamenten sehr fragmentarisch und widersprüchlich ist.

Es kann zwar nur behauptet werden, dass das MP einen Einfluss auf den Stoffwechsel und das Wachstum von Mikroorganismenzellen hat. Die Bildung Behandlung von Prostatitis auf zellulärer Ebene bestimmten Reaktion wird durch eine Reihe von biotropen Parametern des MP und individuelle Empfänglichkeit für den Organismus bestimmt.

Unter den. Es ist vielversprechend unter dem Gesichtspunkt Behandlung von Prostatitis auf zellulärer Ebene Resonanzwirkungen auf Organe und Gewebe, unter Berücksichtigung der rhythmischen Natur der Prozesse, die in ihnen stattfinden. Es gibt jedoch bereits überzeugende Beweise für die Beteiligung dieses Mechanismus von Membranprozessen, sowie Calcium- und Magnesiumionen.

Moderne Ideen über die medizinischen Eigenschaften von MP basieren nicht nur auf der Entwicklung unter dem Einfluss adaptiver Reaktionen. Es kann ein Vasodilatator sein, analgetisch, abschwellend, sedativ, neurotrop und sehr wichtig, phoretische Wirkungen. Ein Emitter mit einem magnetischen Ansatz bei der Induktion von bis zu 63 mT wurde am Perineum in der Projektion der Prostata installiert, der zweite - rektal in der Projektion Behandlung von Prostatitis auf zellulärer Ebene Prostata.

Uchvatkinaet al. Für Tage wurden Magnetolaser-Therapiesitzungen mit den obigen Anwendungen für 3 Minuten durchgeführt. Dann wurde dieser Kurs mal wiederholt. Bei allen Patienten nahm die Dysurie signifikant ab oder verschwand vollständig, das Volumen der Prostata nahm ab, die Urodynamik normalisierte sich und die Schmerzsymptomatik verschwand. Unter den anderen urologischen Erkrankungen, bei deren Behandlung eine Magnetolasertherapie angewendet wurde, können die folgenden Bedingungen festgestellt werden:.

Der Mechanismus der kombinierten Magneto-Lasertherapie ist mit dem Effekt der Magnetophorese verbunden, insbesondere mit den Protein-Lipid-Zellmembranen eines pathologisch veränderten Organs. NI Tarasovet al.

Laut VA. Golubchikovaet al. Alekseev und V. Golubchikovadie Verwendung in der komplexen Behandlung der chronischen Prostatitis Magnetotherapie in Kombination mit Laserbestrahlung und Elektrostimulation führt zu einer Summierung der Wirkung dieser Faktoren. Dadurch wird die Sekretionsfunktion der Prostata normalisiert, die Aktivität des Entzündungsprozesses wird reduziert und das Schmerzsyndrom gestoppt. Magnetotherapie wurde verwendet, um das Immunsystem des Körpers bei Patienten mit chronischer Prostatitis zu stimulieren.

Die Behandlung wurde bei 57 Patienten mit HP durchgeführt. Die erhaltenen Daten zeigten eine stimulierende Wirkung der Magnetotherapie auf die T-Zell-Verbindung des Immunsystems, wenn sie der Schilddrüse und den Thymusdrüsen ausgesetzt sind.

Dadurch kam es zu einer ausgeprägten entzündungshemmenden Wirkung, die zur Eliminierung von Entzündungen in der Prostata führte. Mokhortet al. Bychkovaet al.

Laut Ya. Dunaevsky et al. Sergienko und A. Die Autoren empfehlen Behandlung von Prostatitis auf zellulärer Ebene Anwendung der Magnetotherapie bei der Behandlung von chronischer Prostatitis, insbesondere bei calculös, wenn die Verwendung von Mikrowellen-Therapie kontraindiziert ist.

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass die therapeutische Wirkung der MP-Wirkung auf den Vasodilatator zurückzuführen ist, der sich auf die literarischen Daten der letzten Jahre zur Magnetotherapie stützt. Antiödematöse, immunstimulierende und sedative Wirkungen. Zur Optimierung der physiotherapeutischen Wirkung, insbesondere in der Urologie bei der Behandlung der Urethroprostatitis bei Männern, ist es notwendig:.

Während der Behandlung wird ein Katheter-Irrigator in die Harnröhre eingeführt, die mit einem Medikament gefüllt und dann in den Behandlung von Prostatitis auf zellulärer Ebene platziert wird. So wird die Kraftwirkung des MP realisiert, die von einer Mikromassage der Harnröhrenschleimhaut aufgrund der Oszillationen des Katheters begleitet wird. Es gibt auch eine Verbesserung der Schleimhautspülung mit einer Arzneimittellösung. Der Informationseffekt des Feldes beruht auf der Wahl seiner Frequenz in der Nähe von 1 Hz oder 10 Hz, was zu einer besseren Absorption des Behandlung von Prostatitis auf zellulärer Ebene Faktors durch den Körper und zu einer vollständigeren Implementierung der entzündungshemmenden Wirkung beiträgt.

Die phoretische Wirkung des Feldes wird durch die Magnetophorese erreicht, zu deren Verstärkung es in der Vorrichtung möglich ist, sie mit der Elektrophorese des Arzneimittels in der Harnröhrenschleimhaut zu kombinieren. Zu diesem Zweck hat die Spirale im Inneren des Katheters einen externen Kontakt, um sie mit der aktiven Elektrode einer beliebigen Standardverzinkungsvorrichtung Potok-Vorrichtung zu verbinden. Möglichkeit der Elektrophorese erhöht drastisch die Anzahl der Ionen in der Wirkstofflösung aufgrund seiner Dissoziation, wodurch es einfacher zu ihrer Einführung in das Gewebe MP.

Kobzevet al. Nach Verfahren bei Patienten festgestellt, das Verschwinden von Schmerzen in der Prostata, eine signifikante Abnahme der Anzahl der Leukozyten in ihrem Geheimnis, Wiederherstellung der sexuellen Funktion.

Parallel dazu trat das Verschwinden der klinischen Symptome der Prostatitis Verbesserungen in allen Links Homöostase System prokoagulierenden, Antikoagulans, Fibrinolyse. In peripherem Blut normalisiert Proteaseaktivität, nähert sich das Geschwindigkeitsverhältnis und die Anzahl der T und B-Lymphozyten, verminderte Immunglobulingehalt Ebenen zirkulierende Immunkomplexe und erhöhte Serum bakterizide Aktivität.

Laut SA. SuvorovMagnetfeldtherapie bei Patienten mit chronischer Prostatitis durch eine Verringerung der peripheren Blut fibrinolytische Aktivität Anstieg der gesamte fibrinolytischen, Plasmin-Aktivität und die Aktivität von Plasminogen-Aktivator; antiplazminovoy Abnahme der Aktivität begleitet, Verschwinden von Schmerzen in der Drüse, Normalisieren seine Oberfläche.

Next page. You are here Main. Beliebt über das Wichtige. Behandlung von Prostatitis. Facharzt des Artikels. Ein Dorn im Auge für einen Mann. Jod während der Schwangerschaft. Iodinol bei Halsschmerzen: Wie züchten und ausspülen?

Quallenbiss: Symptome, Folgen, als zu behandeln. Säfte bei Diabetes mellitus Typ 1 und 2: Nutzen und Schaden. Behandlung von chronischer Prostatitis: Magnetotherapie. Alexey PortnovMedizinischer Redakteur Zuletzt überprüft: Daher wird die Magnetotherapie von den meisten Menschen leicht toleriert; Die Magnetotherapie hat eine minimale Anzahl von Kontraindikationen, insbesondere solche wie Neoplasmen, und ein leichter blutdrucksenkender Effekt erlaubt es, von Patienten mit hypertensiven Erkrankungen gut vertragen zu werden; MP ermöglicht die technisch einfachste Umsetzung der oben genannten Prinzipien der Optimalität der Physiotherapie und insbesondere des Prinzips der dynamischen Wirkung bei maximaler biotroper Sättigung.

Es ist wichtig zu wissen! Die chronische Prostatitis tendiert zu einer ständig wiederkehrenden Art von Fluss, was die Wichtigkeit des endgültigen, rehabilitativen Stadiums der komplexen Therapie unterstreicht, das optimal für die Durchführung in den Sanatorium-Erholungsortbedingungen ist.

Lesen Sie mehr