Behandlung von Prostatitis Bienenstiche

Bienenstiche ☆ Tipps vom Kinderarzt

Vitaprost fort, wo zu kaufen

Eine der Alternativen zur traditionellen Medizin ist die Apitherapie. Die therapeutische Wirkung beruht auf der Wirkung von Apitoxin - Bienengift. Für kleine Vögel und Tiere kann ein Biss tödlich sein, aber für eine Person beträgt die tödliche Dosis mehr als Bissen gleichzeitig. In begrenzten Mengen hat das Gift eine starke heilende und verjüngende Wirkung.

Unter anderen Möglichkeiten ist die Behandlung von Prostatitis mit Bienen möglich. Die therapeutische Wirkung hat zwei Komponenten - biologische und Reflex. Ihr gegenseitiger Einfluss macht die Apitherapie wirksam bei Prostatitis. Dazu muss der Biss genau in die aktiven Punkte des Körpers fallen, wo Nervenrezeptoren und Mastzellen konzentriert sind. Dies sind Immunzellen, die an der adaptiven Immunität beteiligt sind.

Da die Akupunkturpunkte mit den inneren Organen verbunden sind, richtet sich eine starke Reizung durch Stich auf sie. Fettzellen werden durch Sekretion von Serotonin, Histamin, Heparin zerstört, was zu entsprechenden physiologischen Effekten führt. Die biologische Komponente beruht auf biologisch aktiven Substanzen, die mehr als Apitoxin enthält.

Peptide sind eine wichtige Komponente für den therapeutischen Effekt. Nach dem vollständigen Verlauf der Krankheit, wenn sie nicht vollständig verschwand, ging sie in das Stadium der Behandlung von Prostatitis Bienenstiche über. Apitoxin wird von den Drüsen der Arbeiterinnen produziert. Es ist eine dicke, bittere Flüssigkeit mit einem stechenden Geruch. Es hat eine starke analgetische Wirkung bis zu 50 mal stärker als narkotische Analgetika. Die fähigsten Stechbienen sind Arbeiter, die Höchstleistung fällt auf den Behandlung von Prostatitis Bienenstiche.

Insekten können nur stechen, nachdem sie Pollen gegessen haben. Wenn man es mit Schlangengift vergleicht, ist die Biene weicher und aktiver in ihrer Wirkung. Seine enzymatische Aktivität ist mal höher. Im menschlichen Körper verursacht Apitoxin physiologischen Stress und verändert die Funktion der endokrinen Drüsen. Die Vitalfunktionen des Körpers werden aktiviert, wodurch sie stärker und stärker werden.

Der Kurs wird von einem apitherapeutischen Arzt, kein Imker, entgegen der landläufigen Meinung durchgeführt. Zur Behandlung sind Honigbienen während der Saison der aktiven Honigsammlung notwendig. Die eigentliche Behandlung beginnt nach dem Test auf eine allergische Reaktion - ein Biss in den Rücken, nach dem der Stich für ein paar Sekunden gelassen wird.

Warten auf die Antwort des Körpers ist mindestens eine Stunde. Die Therapie wird mit der normalen Toleranz von Gift durchgeführt. Nach Erhalt der Ergebnisse wird der Test wiederholt. Der Stich wird für Minuten gelassen, um das Gift vollständig in Behandlung von Prostatitis Bienenstiche Patienten zu pumpen. Die Sitzungen beginnen bei Bienen auf einmal und können bis zu Bienen erreichen. Die Menge hängt von der individuellen Antwort auf Apitoxin ab.

Es gibt zwei Behandlungsregime. Die Wahl eines bestimmten bleibt für den Apitherapeuten und hängt von den Eigenheiten der Gesundheit des Patienten ab. Es wird angenommen, dass dies der Behandlung von Prostatitis Bienenstiche Weg ist, um Bienengift die Prostata zu treffen. Die Therapie beginnt mit Bienen und erreicht allmählich Apitoxin tritt in die Prostata ein, indem es durch das Corpus cavernosum hindurchgeht. Gleichzeitig verbessern sich Blutversorgung und Durchblutung, Stau und Ödem lösen sich auf, Infektion wird zerstört.

Behandlung von Prostatitis Bienenstiche Schema erfordert Vorsicht in fortgeschrittenen Fällen, die eine Operation erfordern. Die zweite Option ist Akupunktur. Bienen werden in diesem Fall auf verschiedene Punkte gesetzt. Das Schema wird am Tag verteilt:. Dann wird die Sequenz in absteigender Reihenfolge wiederholt, so dass jeder Punkt eine unterschiedliche Anzahl von Bissen erhält.

Während der Honigsammelsaison werden Behandlung von Prostatitis Bienenstiche drei Wiederholungen eines solchen Kurses empfohlen. Dies wird eine unangemessene Reaktion des Behandlung von Prostatitis Bienenstiche auf Apitoxin verhindern.

Apitherapie hat eine kumulative Wirkung, die bis zu sechs Monate nach Abschluss des gesamten Kurses anhält. Nach dieser Zeit ist es wünschenswert, die Behandlung zu wiederholen. Die Patienten stellen fest, dass der Schmerz von den Bissen nach den ersten Behandlungen verschwindet.

Apitoxin ist eine starke Substanz. Es gibt eine Reihe von Erkrankungen und Krankheiten, bei denen die Anwendung kontraindiziert ist:. Obwohl die Apitherapie vor Jahren bekannt war, gilt sie heute als exotische Behandlungsmethode. Die traditionelle Medizin gibt keine klare Bewertung der Methode, obwohl die Ärzte zugeben, dass nach dem Bestehen eines solchen Behandlung von Prostatitis Bienenstiche Verbesserungen feststellbar sind und solche Fälle aufgezeichnet werden.

Wenn dies passiert, ist eine Pause von Tagen notwendig. Kleine lokale Schwellungen und Rötungen an der Bissstelle sind eine normale Hautreaktion, die nicht als Komplikation angesehen wird. Prostatitis ist heute ein ziemlich häufiges Problem bei Männern. Es gibt viele Behandlung von Prostatitis Bienenstiche und Volksmethoden, um diese Krankheit zu bekämpfen.

Eine der besten ist die Apitherapie. Die Behandlung von Prostatitis mit Bienen kann nicht mit anderen Methoden verglichen werden, weil die Wirkung einfach erstaunlich ist. Aber vor allem sind alle diese Komponenten absolut sicher und sogar umgekehrt - nützlich. Und das Behandlung von Prostatitis Bienenstiche heutzutage wichtig, denn überall gibt es eine Chemie, die die Gesundheit beeinflusst und die Langlebigkeit reduziert. Dies ist ein natürliches Heilmittel auf Honigbasis. Wir haben die Methode überprüft und entschieden, sie Ihnen zu empfehlen.

Das Ergebnis ist schnell. Apitherapie wird seit mehreren Jahrzehnten praktiziert. Sie behandelt und verjüngt. Die Wirkung dieses Verfahrens ist durch die Tatsache gerechtfertigt, dass Bienengiftstoffe von Vorteil sind.

Von besonderem Wert sind Peptide und Histamin. Ist mit der Durchführung eines solchen Verfahrens Apitherapeut beschäftigt. Er ist es, der eine solche Krankheit mit Hilfe von Bienen als Prostatitis behandelt. Dieses Verfahren sollte nur in Anwesenheit dieses Arztes Behandlung von Prostatitis Bienenstiche werden, so dass die Behandlung von Prostatitis mit Bienenstichen nicht zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führt.

So ein Spezialist zu werden ist nicht einfach, man muss ein vollwertiges Training absolvieren und ein Diplom bekommen. Ihre Anzahl hängt Behandlung von Prostatitis Bienenstiche der Reaktion des Patienten ab. Der Vorgang dauert 15 Minuten. Während dieser Zeit wird das Gift vollständig in den Körper aufgenommen. Bienen werden mit einer Pinzette genommen und mit einem Stich auf den notwendigen Teil des Körpers gesetzt.

Aber sie wenden es an den Rand an - das ist die Hauptbedingung, da nur dann der gewünschte Effekt erzielt wird: Nur der Arzt kennt die Platzierungspunkte der Bienen, deshalb ist er der Einzige, der die Bienen setzen muss. Jeden Tag, plus einen Bissen, und so müssen Sie bis zu zehn Bissen bringen.

Und dann geht alles zurück - jeden Tag minus einen Bissen. Bei einer Therapie ist es wichtig, sich auf alles zu beschränken, was zu einer unvorhergesehenen Reaktion des Körpers auf den Bienenstich führen kann: Alkohol, einige Produkte, die Allergien auslösen können, Saunen und Bäder. Die Wirkung der Behandlung dauert sechs Monate. Daher muss Behandlung von Prostatitis Bienenstiche Verfahren zweimal jährlich durchgeführt werden. Aber für eine solche Behandlung ist es wünschenswert, eine Erlaubnis von dem Urologen und dem Apitherapeuten zu erhalten, der bestimmen wird, ob Kontraindikationen für Bienenprodukte bestehen und einen Behandlungsplan erstellen.

Apitherapie ist sehr effektiv und hat sich in der Praxis von vielen Menschen bewährt. Die Symptome der Prostatitis gehen nach mehreren Eingriffen über, und die Krankheit selbst verschwindet nach dem ganzen Verlauf.

Bei Männern kann Prostatitis nur dann von Bienen behandelt werden, wenn folgende Krankheiten und Manifestationen fehlen:. Wie bereits bekannt, können Bienenstiche zur Behandlung von Prostatitis durch Bienenprodukte ersetzt werden.

Reiner Honig heilt die Prostata nicht, nur als Teil von Lösungen mit anderen Heilpflanzen oder als Teil von Medikamenten, die in Apotheken Behandlung von Prostatitis Bienenstiche werden das beste von ihnen ist das Medikament - Tentorium. Jedes Heilmittel, auch wenn es populär, sogar chemisch ist, verhält sich in gleicher Weise.

Der einzige Unterschied liegt im Sparen, denn ein Volksheilmittel zu Behandlung von Prostatitis Bienenstiche ist billiger als in einer Apotheke ready-made zu kaufen. Auf der anderen Seite müssen die Leute vorbereitet sein, aber der Kauf ist nicht. Die Behandlung mit Propolis ist sehr effektiv und vor allem schmerzfrei. Es entfernt Entzündungen, Krampf, der seine Hauptwirkung ist. Die Tinktur wird auf Behandlung von Prostatitis Bienenstiche oder Alkohol hergestellt, der 96 Prozent beträgt.

Sie können auch Pasta Behandlung von Prostatitis Bienenstiche. Nehmen Sie dazu Honig und Propolis im Verhältnis 1: 3. Mischen Sie alles zu einer einheitlichen Konsistenz und an einem kühlen Ort, verwenden Behandlung von Prostatitis Bienenstiche einen kleinen Löffel 3 mal am Tag, vor den Mahlzeiten.

Die Hauptsache ist, sich an die richtige Dosis zu halten, um Nebenwirkungen zu vermeiden. Es ist auch wichtig, dass Sie entweder eine Paste oder eine Tinktur verwenden müssen, es ist strengstens verboten zusammen. Accept pergu muss bestimmte Regeln einhalten:.