Behandlung von Prostatitis Videogeräten

Pfizer Clinical Study for Chronic Prostatitis

Kalanchoe und Prostatitis

Prostataadenom oder benigne Prostatahyperplasie ist das häufigste Problem bei älteren Männern. Fast jeder dritte Patient benötigt eine chirurgische Behandlung.

Die Bedingungen, unter denen eine Operation zur Entfernung des Prostata-Adenoms erforderlich ist, können in dringende akute und geplante Operationen unterteilt werden. Traditionelle chirurgische Verfahren, die für das Adenom der Prostata verwendet werden, werden durch die folgenden dargestellt:.

Der Zugang zur Drüse erfolgt durch die Harnröhre, die Harnröhre, in die das endoskopische Gerät eingeführt wird. Daher zeichnet sich die Operation durch eine geringe Invasivität und einen geringen Prozentsatz an Komplikationen aus.

Es gibt mono- und bipolare Resektion der Unterschied liegt in der Verwendung verschiedener Geräte. Es wird mit einem Drüsenvolumen von cm3 verwendet. Es wird unter dem Einfluss von Spinalanästhesie oder Epiduralanästhesie durchgeführt. Bei der Operation zur Entfernung des Prostata-Adenoms mittels offener Adenomektomie wird ein Schnitt in den Unterbauch und eine vollständige Resektion eines gutartigen Wachstums vorgenommen.

Je nach Operationsort ist es transkubulär nach Freierretropubisch nach Lidskyperineal ishiorektal und transrektal. Die Operation wird unter Vollnarkose Behandlung von Prostatitis Videogeräten.

Es ist die traumatischste Behandlung von Prostatitis Videogeräten mit einer hohen Wahrscheinlichkeit, postoperative Komplikationen zu entwickeln. Gleichzeitig ist der Hauptvorteil der Methode das völlige Fehlen eines Behandlung von Prostatitis Videogeräten Auftretens der Krankheit.

Meistens für Adenome angezeigt, die keinen medizinischen Einfluss haben, Behandlung von Prostatitis Videogeräten das Volumen der Drüse beträgt mehr als cm3. Die transurethrale Inzision wird bei Männern mit kleinen Prostatadrüsen bis zu 30 cm3 angewendet.

In diesem Fall entfernt der Chirurg die Drüse nicht, sondern zerlegt sie. Moderne medizinische Technologien ermöglichen es, ständig neue, am wenigsten traumatische chirurgische Eingriffe an der Prostatadrüse zu entwickeln. In den meisten Fällen benötigen die Patienten keine postoperative Blasenkatheterisierung. Die Wirksamkeit dieser Technologien ist jedoch etwas geringer als die der oben genannten Vorgänge. Daher geht es dem menschlichen Körper nicht spurlos vor und kann zur Entwicklung einiger Komplikationen führen.

Ein Kriterium für ein erfolgreiches Ergebnis der Operation und eine zufriedenstellende Beurteilung der Lebensqualität des Patienten ist die Erhaltung seiner sexuellen Aktivität unabhängig vom Alter. Der Wiederherstellungsprozess von Strukturen, die Erektionen kontrollieren, ist ziemlich lang und hängt von der allgemeinen Gesundheit des Mannes und dem Status der Potenz vor der chirurgischen Behandlung ab. Daher kann der Arzt einen Komplex aus bestimmten Aktivitäten vorschreiben, nämlich körperliche Übungen, Stärkung der Becken- und Dammmuskulatur, Medikamente Sildenafil, TadalafilBeratungspsychologe, Vakuumtherapie usw.

Zunächst muss das Engagement des Patienten für die Durchführung aller Verfahren erhöht werden. Zu diesem Zweck macht ein Spezialist einen Mann mit den Merkmalen der postoperativen Periode vertraut, bringt ihm körperliche Übungen bei, beugt dem Auftreten von Angstzuständen und depressiven Störungen vor. Die Prognose bei Patienten mit Prostataadenom ist in den letzten Jahren wesentlich günstiger geworden. Möglich wurde dies durch den Einsatz moderner sicherer Techniken, die eine möglichst schnelle und qualitativ hochwertige Erholung mit minimaler Konsequenz ermöglichen.

Darüber hinaus hat die moderne Medizin im Anfangsstadium die Möglichkeit, die Krankheit operativ zu behandeln, ohne auf die Entwicklung von Komplikationen zu warten. Es gibt spezielle Indikationen, aufgrund derer Männer die Entfernung des Prostataadenoms operativ benötigen, ohne dass sich an der Prostatadrüse ernsthafte Komplikationen entwickeln können. Der Hauptgrund für die Resektion ist das schnelle Fortschreiten des Tumors. Im Anfangsstadium ist die Krankheit für eine konservative Therapie geeignet.

Wenn es nicht hilft, ist eine Behandlung von Prostatitis Videogeräten Behandlung des Adenoms der Prostatadrüse erforderlich, die mit verschiedenen wirksamen Methoden durchgeführt wird. Diese männliche Pathologie nimmt einen der ersten Plätze unter urologischen Erkrankungen ein. Mit einem normalen Volumen der Prostatadrüse korreliert es mit der Kastanie. Sie kann aufgrund der Vermehrung von faserigem Muskelgewebe zunehmen.

Eine der Ursachen des Adenoms ist der ältere Patient. Dies führt zu Problemen beim Wasserlassen. Wenn die Zellen bösartig sind, spricht man von Prostatakrebs.

Die Durchführbarkeit der vollständigen oder teilweisen Entfernung des Prostata-Adenoms wird für jeden Patienten individuell bestimmt. Indikationen für die Operation sind:. Wenn es Beweise gibt, wird die Entfernung des Prostata-Adenoms durch chirurgische Interventionsmethoden vorgeschrieben.

Heute gibt es mehrere Möglichkeiten, dieses Verfahren durchzuführen. Es kann offen oder minimalinvasiv sein. Im ersten Fall werden die Behandlung von Prostatitis Videogeräten durch den Einschnitt am unteren Ende des Bauchabschnitts durchgeführt. In fortgeschrittenen Fällen ist eine offene Prostatektomie erforderlich - eine Operation zur Entfernung der Prostata.

Bisher war die offene Adenomektomie der Behandlung von Prostatitis Videogeräten Weg zur operativen Behandlung eines Prostatatumors. Es wird unter Vollnarkose durchgeführt. Der Arzt entfernt den Tumor so:. Offene Operationen sind eine Garantie für die dauerhafte Entfernung eines Tumors, aber die Rehabilitation des Patienten dauert sehr lange, bis zu 3 Monate.

Nicht weniger ernst ist die Übertragung der Vollnarkose. Nach den Bewertungen zu urteilen, bleiben auch nach der Operation Narben zurück. Die Kosten für eine solche Entfernung liegen zwischen 20 und 50 Tausend Rubel.

In der staatlichen Klinik am Wohnort ist es kostenlos. Dies ist der Name für die Beseitigung eines Neoplasmas ohne Einschnitte.

Durch die Harnröhre werden Tumorzellen entfernt. In diesem Fall kann sogar eine Lokalanästhesie verwendet werden. Die Technik ist komplex und erfordert daher einen erfahrenen Chirurgen. Das Verfahren ist wie folgt:. Nach einer solchen Operation ist die Prostata in etwa 2 Monaten wiederhergestellt. In den ersten Tagen danach können Krämpfe beim Wasserlassen beobachtet werden, die jedoch im Laufe der Zeit vorübergehen. Die Operation dauert nicht länger als eine Stunde, was ihr Vorteil ist.

Darüber hinaus ist das Verfahren Behandlung von Prostatitis Videogeräten praktisch schmerzlos. Die Kosten für eine solche Entfernung betragen etwa 20 Tausend Rubel. Minimalinvasive Methoden helfen, das Risiko von Komplikationen zu reduzieren.

Dies ist hauptsächlich eine Laserresektion. In der modernen Chirurgie sind solche modernen Techniken:. Das Verfahren wird in örtlicher Betäubung durchgeführt. Ein endovaskulärer Chirurg kontrolliert seine Handlungen mit einem Angiographiegerät.

In sie wird ein Mikrokatheter eingeführt und durch ihn ein intravaskuläres Embolus-Substrat. Behandlung von Prostatitis Videogeräten Vorteil ist, dass der Patient 6 Stunden nach dem Eingriff entlassen wird.

Der Preis beträgt etwa Tausend Rubel. Unter allen Behandlungsmethoden ist die Laserverdampfung des Adenoms durch eine geringere Anzahl von Komplikationen gekennzeichnet. Darüber hinaus ist es für Patienten Behandlung von Prostatitis Videogeräten Blutungsstörungen zulässig.

Das Gerät wird durch den Harnleiter eingeführt. Ein Plus ist eine kurze postoperative Periode und minimale Komplikationen, aber diese Laserentfernung dauert zweimal länger als die Durchführung einer TUR. Der Preis des Verfahrens beträgt 50 Tausend Rubel. Behandlung von Prostatitis Videogeräten der Operation können sie auf das Vorhandensein bösartiger Zellen überprüft werden. Ihre Vorteile sind:. Nach der endoskopischen Enukleation wird das Tumorgewebe in die Blase überführt, mit einem Laser zerkleinert und mittels eines Katheters mit Drainage entfernt.

Das Vorhandensein entzündlicher Prozesse oder die Unfähigkeit, einen Katheter in den Harnleiter einzuführen, ist eine Kontraindikation für die Operation.

Gleiches gilt für den schweren Allgemeinzustand des Patienten und der runzeligen Blase. Die Essenz dieses Tumorentfernungsverfahrens besteht darin, einen engstrahlenden Laserstrahl durch Punktionen in der Schleimhaut der Blase oder der Prostata selbst Behandlung von Prostatitis Videogeräten leiten.

Mehrere solcher Einführungen sind erforderlich. Der Nachteil der Methode besteht darin, dass sich die Symptome der Krankheit für einige Zeit sogar verschlimmern können. Die Ursache ist eine Wunde tief in der Prostata. Die Atrophie des Drüsengewebes tritt während dieser Operation durch Erwärmung aufgrund hochfrequenter Behandlung von Prostatitis Videogeräten auf. Sie gelangen durch Nadeln, die in die Drüse eingeführt werden, zur Prostata.

Der Vorteil ist, dass es ambulant durchgeführt wird, d. Der Patient kann sofort nach der Entfernung nach Hause gehen. Diese Technik Behandlung von Prostatitis Videogeräten gezeigt, wenn das Volumen der Prostata mehr als Kubikmeter beträgt. Sie wird durch spezielle Schläuche durchgeführt, die durch kleine Einschnitte auf den Hauttrokaren durchdringen. Am Ende wird ein Katheter in die Harnröhre eingeführt. Der Vorteil ist eine kurze Rehabilitationsphase.

Aus dem Krankenhaus wird der Behandlung von Prostatitis Videogeräten in Tagen entlassen. Von den Minuspunkten können kleine Narben von Einschnitten bemerkt werden.

Die Kosten der Operation - Tausend Rubel. Diese Technik erfordert auch keine Dissektion des Bauches. Dies reduziert den Blutverlust erheblich.