Medikamente zur Behandlung von Männern

Allergisch gegen Medikament! Wieso darf der Papa sein Baby nicht sehen? - Klinik am Südring - SAT.1

Oncology Prostatakrebs Abstracts

Alpha-Blocker gehören zu einer weiteren Gruppe von Medikamenten, die durch ihre entspannende Wirkung auf die Prostatamuskulatur zur Behandlung der Symptome und zur Verbesserung des Harnflusses verwendet werden. Derzeit werden fünf Alpha-Blocker verwendet. Sie alle führen zu einem ähnlichen Ergebnis, unterscheiden sich aber anhand der möglichen Nebenwirkungen:. Normalerweise sind die Arzneimittel innerhalb von einigen Wochen voll wirksam, bei einigen Männern aber ist eine Verbesserung bereits innerhalb von Stunden oder Tagen nach Beginn der Behandlung festzustellen.

Einige Männer müssen sich also irgendwann einer Operation unterziehen, um die Symptome zu verbessern. Die Nebenwirkungen der Alpha-Blocker sind mild und die meisten Männer spüren überhaupt keine, auch dann nicht, wenn Alpha-Blocker über lange Zeit hinweg eingenommen werden.

Männer, die Nebenwirkungen bemerken, berichten über Kraftlosigkeit AsthenieBenommenheit und einen geringfügig niedrigeren Blutdruck Hypotonie. Alpha-Blocker können retrograde Ejakulation verursachen.

Dies ist eine gelegentliche Nebenwirkung, die nach Absetzen des Medikaments wieder abklingt. Alpha-Blocker können Auswirkungen auf die Augenmuskeln haben. Diese Nebenwirkung ist nicht schädlich. Wenn aber eine Augenoperation geplant ist, sollte der behandelnde Arzt über die Einnahme der Alpha-Blocker informiert werden.

Diese Medikamente können das Risiko einer Harnverhaltung und die Notwendigkeit eines operativen Eingriffes reduzieren. Die Auswirkung der 5ARI auf die Symptome ist erst nach relativ langer Zeit erkennbar, sodass diese Medikamente Medikamente zur Behandlung von Männern bei Behandlungen angewandt werden, die über ein Jahr andauern. Die Nebenwirkungen dieser Medikamente wirken sich in erster Linie auf die Sexualfunktionen aus. Sie können den Sexualantrieb schwächen, sowie erektile Dysfunktion oder Probleme mit der Ejakulation verursachen.

Dies sind gelegentliche Nebenwirkungen, die nach Absetzen des Medikaments wieder abklingen. Dies ist ein kontroverses Thema das eingehend diskutiert wird. Mögliche Kombinationen von Medikamenten werden am Ende dieses Abschnittes erläutert. Diese Medikamente werden in der Regel für die Behandlung von überaktiver Blasenfunktion eingesetzt.

Die Kosten werden in der Regel nicht von den Krankenkassen übernommen. Der Arzt kann auch eine Kombination von Medikamenten empfehlen. Die häufigsten Kombinationen sind:. Das Ziel dieser Behandlung ist es, die Vorteile beider Medikamente zu kombinieren. Bei gleichzeitiger Anwendung können diese Medikamente wirksamer sein, aber auch häufiger Nebenwirkungen Medikamente zur Behandlung von Männern. Die Nebenwirkungen dieser Medikamente wurden am Anfang dieses Abschnitts beschrieben. Pflanzliche Arzneimittel werden aus Pflanzenextrakten hergestellt.

Die Qualität pflanzlicher Arzneimittel kann Medikamente zur Behandlung von Männern unterschiedlich sein. Es gibt unendlich viele pflanzliche Arzneimittel auf dem Markt, weshalb keine spezifische Empfehlung zu deren Anwendung gemacht werden kann. Alle pflanzlichen Arzneimittel, die bereits eingenommen werden, müssen dem behandelnden Arzt genannt werden. Die Nebenwirkungen von pflanzlichen Arzneimitteln sind mild und viele Männer spüren keine Nebenwirkungen.

Gastrointestinale Beschwerden zum Beispiel Blähungen oder Verstopfung Medikamente zur Behandlung von Männern am häufigsten auf. Go to:. Sie alle führen zu einem ähnlichen Ergebnis, unterscheiden sich aber anhand der möglichen Nebenwirkungen: Alfuzosin Doxazosin Tamsulosin Terazosin Silodosin Normalerweise sind die Arzneimittel Medikamente zur Behandlung von Männern von einigen Wochen voll wirksam, bei einigen Männern aber ist eine Verbesserung bereits innerhalb von Stunden oder Tagen nach Beginn der Behandlung festzustellen.

Kombination von Medikamenten. Die Kombination von Medikamenten empfiehlt sich nur bei einer langfristigen Behandlung. Pflanzliche Arzneimittel.