Michael Stoyanov Behandlung von Prostatitis

PROSTATITIS Symptoms, Causes & Treatments

Detraleks oder Prostatitis Trentalum

Abstracts des Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Urologie e. Download PDF. Recommend Documents. V01 — Hodentumore OG, — V Eine eindeutige Unterscheidung zwischen benignen oder malignen Tumoren durch eine bildgebende Diagnostik ist problematisch, so dass ein operatives Vorgehen notwendig werden kann. Kasuistik: Ein jähriger Mann stellte sich zur weiteren Abklärung von bilateralen Hodentumoren bei bekanntem Testosteronmangel vor.

Sonografisch waren beide Hoden vollständig inhomogen mit ausgedehnten hyperechogenen Arealen ohne sicheren Parenchymnachweis, ca. Bei atrophen Hoden und Testosteron- substitutionspflichtigem sekundären Hypogonadismus und fehlender sonografischer und palpatorischer Kontrolle hinsichtlich einer Tumorvorsorge wurde die Indikation zu einer beidseitigen scrotalen Orchiektomie gestellt. Histologisch zeigten sich beidseits gut differenzierte neuroendokrine Tumore sehr niedriger proliferativer Aktivität.

Eine Testosteronsubstitution wurde eingeleitet. Eine enge Zusammenarbeit der behandelnden Endokrinologen mit den Urologen ist hierbei essentiell. Dräger1, C. Protzel1, O. Dennoch liegt der Altersgipfel bei Erstdiagnose in einer bedeutenden familiären und beruflichen Orientierungsphase. Wesentliche psychosoziale Belastungen sind Lebensbedrohung, Verletzung der körperlichen Unversehrtheit, Autonomieverlust, Verlust von alltäglichen Aktivitäten, soziale Iso- lation, Stigmatisierungsangst, Bedrohung der sozialen Identität und des Selbstwertgefühls.

Die Studienlage bezüglich psychosozialer Faktoren ist in Deutschland schwierig geringe Inzidenz, unzureichende Methodik. Inkludiert wurden Patienten, sich einer operativen oder einer systemischen Therapie unterzogen. Resultate: Der mittlere Stresslevel betrug 5,4. Schlussfolgerungen: Die psychische Belastung von Patienten mit Hodentumoren wurde bereits mehrfach bestätigt.

Angesichts des evidenten Michael Stoyanov Behandlung von Prostatitis an psychosozialer Unterstützung muss ein hoher Stellenwert eines Michael Stoyanov Behandlung von Prostatitis psychologischen Screenings zur Identifizierung von entsprechenden Risikopatienten betont werden. Dieckmann1, M. Melchior6, G. Wir prüften in einer Michael Stoyanov Behandlung von Prostatitis Evaluationsstudie, ob die vier miRs gleich sensitiv und spezifisch sind und ob sich die positiven Ergebnisse der Pilotstudien bestätigen lassen.

Bei den ersten 50 Patienten wurden alle miRs gemessen Vorstudiedanach nur noch miR Messungen erfolgten vor, während und nach der Therapie. Die Sensitivität Michael Stoyanov Behandlung von Prostatitis die Spezifität wurden errechnet. Die miR Spiegel korrelieren mit Tumorstadium und Therapieerfolg.

Dieckmann1, I. Matthies2, J. Bedke3, J. Ellinger4, B. Wir untersuchten, ob dies in der nationalen Versorgungsrealität reproduzierbar ist. Die Nachsorge erfolgte bei niedergelassenen Urologen. Schlussfolgerungen: Die Gesamtheilungsrate beim Seminom CS1 auf nationalem Versorgungsniveau entspricht der von kontrollierten Studien.

Diese unter Praxisbedingungen gewonnenen Erkenntnisse sollten Eingang in zukünftige Leitlinien finden. Altinkilic1, F. Als sekundäre Therapieoption stellt sie sich aber nach vorausgegangener Chemotherapie in ausgewählten Fällen dar. IIA mit neg. Bei allen Patienten wurde eine regional-anatomisch modifizierte LK-Dissektion transperitoneal mittels 4 Trokaren durchgeführt. Ergebnis: Die mittl. OP-Zeit betrug min. Eine Konversion war in 3 Fällen aufgrund einer laparoskopisch nicht beherrschbaren Blutung aus der A.

Eine postoperative Intervention mit Fensterung wurde in 2 Fällen und Drainage in 1 Fall wegen Lymphozele durchgeführt. Die mittl. LKZahl betrug 7,5. Kein Patient im initialen St. I hatte LK-Befall. In einem weiteren Fall St. Lusch1, M. Zaum1, M. Das mittlere Follow up beträgt 11 Monate 8— Die primäre RLA ohne adjuvante Chemotherapie oder Bestrahlung stellt möglicherweise eine Alternativtherapie zur primären Michael Stoyanov Behandlung von Prostatitis oder Bestrahlung kleinvolumiger Semiommetastasen dar.

Labonte1, T. Nestler2, H. Schmelz2, R. Hundertmark2, C. Fragen zur therapieassoziierten Morbidität werden wichtiger. Wenn die Chemo nicht durch die Urologie durchgeführt wird, wurde die Onkologie befragt. Die Chemo wird in 38 urologischen Kliniken durchgeführt und in 4 onkologischen. Antikoaguliert wird in 40 Kliniken, in 2 nicht, in 17 der Kliniken an allen Zyklus-Tagen, in 22 nur stationär und einmal risikoadptiert.

Die Dosis war in 6 Kliniken hochprophylaktisch z. Thrombosestrümpfe wurden in 27 Kliniken während des stationären Aufenthaltes empfohlen. Schlussfolgerung: Die Chemo-Applikation als auch die Thromboseprophylaxe ist in Deutschland sehr unterschiedlich. Bis dato liegen keine eindeutigen Daten vor, welche HoTu, die eine Chemo bekommen, von einer Antikoagulation profitieren, bzw. Deshalb sind weitere Studien nötig um eine vermeidbare Morbidität zu reduzieren.

Heidegger1, D. Porres1, N. Veek2, A. Heidenreich1, D. In testicular cancer the incidence and reason of VTT in patients undergoing cisplatin-based chemotherapy is still discussed controversially. Moreover, no risk factors for developing a VTT during cisplatin-based chemotherapy have been elucidated so far.

Patients and methods: We retrospectively analyzed patients with testicular cancer undergoing cisplatin-based chemotherapy at our institution for the development of a VTT during or after chemotherapy. In addition clinical and Michael Stoyanov Behandlung von Prostatitis parameters for identifying possible risk factors for VTT were analyzed. The Khorana risk core was used to calculate the risk of VTT. Conclusion: Patients suffering from testicular cancer, especially those with a high tumor volume, treated with cisplatin-based chemotherapy are at risk for developing a VTT.

The Khorana risk score is not an accurate tool for predicting VTT in testicular cancer. OG, Michael Stoyanov Behandlung von Prostatitis M.

Krönig1, L. Jilg1, K. Schultze-Seemann1, M. Schlussfolgerung: Die Einführung einer extendierten Prophylaxe mit niedermolekularem Heparin hat die Rate an thromboembolischen Ereignissen in dieser Kohorte nicht signifikant gesenkt.

Die hohe Rate an thromboem- K. Boehm1,2, S. Prues3, J. Fisch1, G. Komplikationen können Blutungen, Harnverhalt und Infektionen bis hin zur Urosepsis sein. In der Literatur wurden vermehrt Resistenzen gegen gängige Antibiotika zur Prophylaxe von Infektionen und eine Erhöhung der Infektionsraten beschrieben.

In vitro haben sterile antimikrobielle Gleitmittel aGm eine Keimreduktion erreicht. Ziel dieser Studie ist es Komplikationen von Prostatastanzbiopsien zu erfassen und den Einfluss von aGm auf die Komplikationsrate zu erfassen. Ergebnisse: Bisher konnten Fragebögen von Patienten ausgewertet werden. Es zeigten sich keine signifikanten Unterschiede in Bezug auf Komplikationen zwischen den beiden Patientengruppen. Schlussfolgerung: Die Bx ist unter Antibiotikaprophylaxe und Lokalanästhesie eine komplikationsarme und für den Patienten wenig belastende Prozedur.

Eine lokale Keimzahlreduktion zeigt keinen Einfluss auf Komplikationsraten. Ob Untergruppen mit hohem Infektionsrisiko profitieren wird muss noch untersucht werden. Patients who underwent mpMRI followed by fusion-guided FBx and core systematic SBx in the same session were reviewed Michael Stoyanov Behandlung von Prostatitis from — The association of patient, MRI, and biopsy pathology characteristics with presence of CaP was analyzed.

Out of patients, low suspicion lesions in patients were identified.