Neues in der Behandlung von Prostatakrebs

Prostatakrebs: Operieren oder abwarten?

Chronische Prostatitis und Kürbiskernen

E in neues Medikament namens Abiraterone könnte vermutlich 80 Prozent der Patienten heilen, die an der besonders aggressiven Form dieses Krebses erkrankt sind und wo der Krebs bereits gegen die herkömmlichen Chemotherapien resistent geworden ist. Eine klinische Studie zu diesem Mittel mit Testpersonen läuft bereits seit geraumer Zeit. Weitere, ausführlichere Tests sollen noch in diesem Jahr folgen. Prostatakrebs ist der bei Männern am häufigsten vorkommende Krebs. Ungefähr Die im Durchschnitt verbleibende Lebenserwartung liegt bei 18 Monaten, wenn man sich einer Chemotherapie unterzieht.

Bislang wurde vermutet, dass der Krebs von dem Sexualhormonen Testosteron, das in den Hoden produziert wird, gesteuert Neues in der Behandlung von Prostatakrebs. Daher versuchen die momentanen Behandlungsmethoden die Produktion des Testosterons in den Hoden zu stoppen. Experten haben nun entdeckt, dass der Krebs von allen Drüsen, die die Sexualhormone produzieren, herrühren kann. Abiraterone soll daher die Produktion der Hormone im gesamten Körper blockieren.

Die letzte Studie dazu, erschienen kürzlich im Journal of Clinical Oncology und basiert auf Tests mit nur 21 Patienten, die allerdings eine fortgeschrittenen, sehr aggressiven Form des Prostatakrebses hatten und das neue Medikament getestet haben. Bei der Mehrheit der Patienten wurde eine eindeutige Verminderung des Krebses festgestellt Neues in der Behandlung von Prostatakrebs ein Verlust des Schlüsselproteins, welches der Krebs produziert, ein spezifisches Prostata-Antigen. Viele Patienten sprachen daher von einer deutlichen Verbesserung Neues in der Behandlung von Prostatakrebs Lebensqualität.

Einige konnten sogar die Einnahme des Morphiums einstellen, welches sie lange Zeit einnahmen, um die unerträglichen Schmerzen zu mindern, die die Streuung des Krebses auf die Knochen auslöste. Der Leiter der Forschungsgruppe Dr. Johann de Bono sagte die Ergebnisse müssen noch in umfangreicheren Studien belegt werden. In diesem Stadium, keiner der Patienten hat das Medikament länger als zwei und ein halbes Jahr eingenommen, ist es noch nicht exakt zu sagen, welchen Effekt das Medikament auf die Lebenserwartung der Patienten haben wird.

Diese Männer haben eine sehr aggressive Form des Prostatakrebses, welche sehr schwer zu behandeln ist und fast immer tödlich endet. Wir hoffen, dass Abiraterone ihnen eventuell Hoffnung auf ein besseres und vor allem längeres Leben geben wird. Die Forscher rechnen damit, dass der Wirkstoff auch anderen Krebspatienten helfen kann, so beispielsweise auch Brustkrebspatienten.

Es ist wichtig, sehr aufmerksam zu untersuchen, inwieweit er positive Effekte erzielt aber auch welche Nebenwirkungen es mit sich führt, bevor man feste Schlussfolgerungen über die Nützlichkeit dieses Medikamentes zieht. Den neu entdeckten Wirkstoff, der Neues in der Behandlung von Prostatakrebs Hormone blockiert, die den Krebs schüren, soll man in zwei bis drei Jahren als einfache Tablette verschrieben bekommen. Das hoffen zumindest die Forscher des Institutes der Krebsforschung.

Mehr zum Thema Prostatakrebs. So erkennen Sie Prostatakrebs frühzeitig. Mehr zum Thema. Krebs Medizin "Baupläne" von zwei tödlichen Krebsarten entdeckt.

Krebs Medizin Immer mehr Deutsche überleben den Krebs. Gesundheit Ernährung Olivenöl und Brokkoli reduzieren das Krebsrisiko. Krebs Forschung Wie jeder sein Krebsrisiko verringern kann. Themen Prostatakrebs.