Traditionelle Medizin in der Behandlung von Prostata-Adenom

Prostatakrebs-Behandlung: Was gibt es Neues?

Chronische Prostatitis verminderte Libido

Traditionelle Medizin umfasst als Begriff zahlreiche Methoden der Volksmedizindie in verschiedenen Ländern und Regionen der Welt kulturell verankert und überliefert sind, teils in Abgrenzung zu westlicher, wissenschaftlicher Medizin Biomedizin. Die WHO plant, die Verfahren in ihren Mitgliedsstaaten in die jeweiligen nationalen Gesundheitssysteme zu integrieren, dabei aber Regelungen zur Sicherheit und Qualität einzurichten.

Nach einer Erhebung der WHO hat ein Drittel der Weltbevölkerung keinen Zugang zu moderner westlicher Medizin und stützt ihre Gesundheitsversorgung daher weiter auf die traditionellen Behandler. Bekannte traditionelle Medizinen sind AyurvedaUnanitraditionelle thailändische Medizintraditionelle vietnamesische Traditionelle Medizin in der Behandlung von Prostata-Adenomtraditionelle chinesische Medizintraditionelle japanische Medizintraditionelle Medizin in der Behandlung von Prostata-Adenom koreanische Medizintraditionelle afrikanische Medizin im südlichen Afrika Muti und die Traditionelle Europäische Medizin.

Einige Systeme wie die traditionelle chinesische Medizin namentlich AkupunkturAyurveda, oder tibetische Medizin bzw. Die traditionelle Medizin ist Forschungsgegenstand der EthnobotanikEthnomedizinund Medizinethnologie. Die von lokal verwurzelten, schriftlosen Kulturen altüberlieferten medizinischen Kenntnisse werden häufig eher unter dem allgemeineren Begriff Traditionelles Wissen zusammengefasst.

Die Erforschung der traditionellen Medizin basiert in erster Linie auf der Analyse von überlieferten Schriftzeugnissen und archäologischen Funden. Bei schriftlich fixierten Rezepturen lässt sich heute teilweise nur sehr schwer herausfinden, welche Zutaten tatsächlich verwendet wurden und wie die Mengenverhältnisse ausgesehen haben. So lassen sich viele verwendete Pflanzen in den ägyptischen Papyri nicht eindeutig identifizieren, das gilt zu einem gewissen Grad auch noch für die Schriften der Hildegard von Bingen aus der Mitte des Bei archäologischen Funden lassen sich die entdeckten Traditionelle Medizin in der Behandlung von Prostata-Adenom zwar analysieren, es muss aber ggf.

Bei rein mündlich überlieferten Heilmethoden lässt sich traditionelle Medizin in der Behandlung von Prostata-Adenom sehr schwer identifizieren, ob es sich tatsächlich um eine Tradition handelt oder ob es sich vielleicht um ein recht neues Phänomen der Volksheilkunde handelt.

Die altägyptische Traditionelle Medizin in der Behandlung von Prostata-Adenom vgl. Auch beim Pessachmahl sind Bitterkräuternämlich Maror vorgeschrieben. Altindische Kräuterkundler wie Charaka und Sushruta beschreiben bereits viele der bei Ayurveda benutzten Kräuter und Mineralien. Die antiken griechischen Ärzte konnten auf den Erkenntnissen aus Babylon und Ägypten aufbauen oder waren sogar zur Ausbildung dort gewesen. Pontos König von Pontos —63 v. In Byzanz blieben mit der byzantinischen Medizin nach dem Zusammenbruch von Westrom und der Völkerwanderung zahlreiche Elemente der antiken griechischen Medizin erhalten.

Auch hier war die Kräuterkunde ein wesentliches Element. Als Besonderheit anzumerken ist das dort entwickelte Krankenhauswesen. Die Verbindungen zu anderen Linien der Entwicklung der Medizin entstanden auch durch die wechselhafte Geschichte des Byzantinischen Reichsdenn das Reich erstreckte sich zeitweise fast um das ganze Mittelmeer.

De Materia Medica wurde in mehrere Sprachen übersetzt, wobei im Laufe der Jahrhunderte türkische, arabische und jüdische Begriffe Aufnahme fanden. Die älteste erhaltene frühmittelalterliche fränkische Quelle ist das Lorscher Arzneibuchdas um entstanden ist.

Jahrhundertdie Physica Plinii und byzantinische Quellen zurückgeführt. III eingefügt. In England entstand im 9. Frühe griechische und römische Zusammenfassungen wurden zum Kern der europäischen Medizintheorie. Übersetzungen griechischer medizinischer Handbücher und Manuskripte ins Arabische erfolgten im achten und neunten Jahrhundert n.

Die arabische Medizin entstand aus dem Konflikt zwischen der auf magischen Vorstellungen beruhenden Medizin der Beduinen und den arabischen Übersetzungen hellenischer und ayurvedischer medizinischer Überlieferungen. Die spanische Medizin war von den Arabern in Spanien bis beeinflusst. Die berühmteste arabische Abhandlung war Avicennas Kanon der Medizineine frühe Pharmakologie auf Basis der Schriften von Galenos, in der die Methode der klinischen Untersuchung eingeführt wurde. Jahrhundert in Toledo ins Lateinische übersetzt und blieb in Europa bis in die Neuzeit ein Standardwerk der medizinischen Ausbildung.

Auch die Unani -Medizin beruht auf diesem Kanon. Übersetzungen der frühen römisch-griechischen Zusammenfassungen erfolgten durch Hieronymus Bock und die anderen Väter der Botanikbeginnend mit dem Gart der Gesundheit im späten Sowohl Hernandez als auch Ximenez fügten Erkenntnisse der Volksmedizin der Azteken in die europäischen Vorstellungen wie 'warm', 'kalt' und 'feucht' ein vgl. Allerdings ist nicht bekannt, ob die Azteken diese Kategorien verwendeten.

HRR von Spanien gewidmet wurde. Darin beschrieb er Heilpflanzen aus Europa, Ostindien und Westindien. Das Buch wurde ins Deutsche übersetzt. Italienische Ausgaben folgten über das folgende Jahrhundert hinweg.

Traditionelle Medizin wird im Allgemeinen mündlich innerhalb einer Gemeinschaft, Familie oder zwischen Einzelnen überliefert, bevor sie wieder verschwindet. Innerhalb einer gegebenen Kultur können Kenntnisse bruchstückhaft bei vielen Einzelnen vorhanden sein oder aber von Personen, die eine Rolle als Heiler wie z.

Werden die Ansprüche traditioneller Medizin im Lauf der Zeit durch die Kultur abgelehnt, wird sie von drei Arten von Anhängern weiter genutzt. Die in der jeweiligen Kultur vorgefundenen Elemente von Traditionelle Medizin sind nicht notwendigerweise ein in sich geschlossenes System und können in sich widersprüchlich sein.

Dabei kann es sich auch um solche Stoffe handeln, die bereits verwendet wurden. Auf das Heilwissen der Einheimischen können Eigentumsrechte geltend gemacht werden. Dessen Gebrauch ohne vorheriges Einverständnis oder ohne Ausgleich kann als ' Biopiraterie ' betrachtet werden.

Weibliches Volkswissen, wie das der Kräuterweiblein oder weiser Frauen, war neben den oben genannten Texten häufig undokumentiert vorhanden. Hebammen waren und sind ebenfalls traditionelle Medizin in der Behandlung von Prostata-Adenom wichtige Säule der Gesundheitsversorgung.

Geburtshilfe war in der traditionellen Medizin meist Sache von Frauen, ebenso wie Empfängnisverhütung und Schwangerschaftsabbruch. Dennoch gab es schon im Jahrhundert in der Schule von Salerno ausführliche akademische Abhandlungen zu Frauenheilkunde vgl. Mutterkorn war, richtig verwendet, ein Geburtshilfsmittel. Siehe auch : Tierverhalten. Kategorien : Medizingeschichte Alternativmedizin Naturheilkunde Ethnomedizin.

Namensräume Artikel Diskussion. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. In anderen Sprachen Links hinzufügen. Diese Seite wurde zuletzt am 2. Juli um Uhr bearbeitet. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.