Amyloid-Körner in der Prostata

Active Surveillance for Prostate Cancer - Charlie's Story

Symptome von metastasierendem Prostatakrebs

This banner text can have markup. Search the history of over billion web pages on the Internet. VON Prof. Seite Einleitung 1 I. Genitale Localnenrosen. Peripherische und spinoperipherische Sexualneurosen der Män- ner und Frauen 44 A. Neurosen des männlichen Genitalapparats. Literatur 45 1. Neuralgia urethrae virilis 48 3. Seite Ii. Neurosen dca woi liclion G enit.

Literatur 05 1. Die kraiiltliafteTi Aiiomalien des Gresclileehtsinns. Neuropsychische sexuale Abnormitäten und Perversionen. Geschlechtliche Sensibilität 88 a Quantitative Anomalien des Geschlechtstriebes 90 1.

Abnorme Steigerung des Geschlechtstriebes Hypererosie, Hyperlagnie. Libido nimia, Satyriasis, Nymphomanie 90 2. Abnorme Verminderung des Geschlechtstriebes Hyperosie, Hypolagniel. Sexuelle Per Versionen; Parerosien. Lagnänomanie und Mach- länomanie; active und passive Algolagnie Erotischer Flagellantismus 2. Homosexuelle Parerosie Inversion des Geschlechtsinns; sog.

Die Inversion des Geschlechtsinns bei Männern. Uranis- mus. Feminismus Androgynie, Effeminatio 2. Die Inversion des Geschlechtsinns bei Frauen. Er dient vielmehr nur als absichtlich unbestimmte Gesammtbezeichnung jener mannigfaltigen und noch kaum einer festen Gliederung und Abgrenzung fähigen nervös-psychischen Störungsformen, die sich aus der engen functionellen Ver- flechtung höherer und tieferer Nervencentren mit den sexualen Organen und Organthatigkeiten, oder, allgemeiner ausgedrückt, aus den körperlich-seelischen Erscheinungen und Beziehungen des geschlechtlichen Lebens und im Anschluss an sie oder ver- möge der auf sie geübten Rückwirkung ergeben.

Es handelt sich dabei vielfach um krankhafte Erscheinungen auf der Grundlage angeborener nervös -psychischer Anomalien, die sich durch abnorme reflectorische und associatorische Reizwirkungen be- kunden — zunächst also um quantitativ und qualitativ anomale Amyloid-Körner in der Prostata auf peripherische Sexualreize — sodann aber auch um anomale Beschaffenheit des Vorstellung- und Bewusstseins- inhalts mit besonderer Beziehung auf die Sexualsphäre, also des psychosexualen Empfindens und Wollens, und der daraus ent- springenden, gleichfalls den Charakter der Anomalie und Perversi- tät tragenden motorischen Actionen.

Es bedarf wohl nur der Hindeutung, wie das sexuale Leben beider Geschlechter Amyloid-Körner in der Prostata anatomisch-physiologisch auf ganz verschiedenen Grund- lagen aufbaut; wie bei Mann und Weib die sexuale Reizenergie an beider- seits specifische peripherische Aufnahmapparate und centrale Auslösung- vorrichtungen geknüpft ist, daher auch nothwendig die nervös-psychische Rückwirkung pathologischer Sexualvorgänge sich wesentlich verschieden- artig gestaltet; wie überhaupt von vornherein die Sexualität im Leben des Weibes eine ganz andere Rolle spielt und den weiblichen Naturzwecken gemäss zu einer weit höheren Bedeutung emporwächst als Amyloid-Körner in der Prostata Leben des Mannes.

Aus Amyloid-Körner in der Prostata Verhältnissen ergiebt sich die Zweckmässigkeit und sogar Nothwendigkeit, auch bei Betrachtung der pathologischen Vorkomm- nisse, auf dem Gebiete der sexualen Neuropathie, trotz der nicht abzu- Eulenburg, Sexuale Neuropathie.

Zur Einführung in die nachfolgende Bearbeitung seien noch einige orien- tirende Vorbemerkungen gestattet. Wenn nun auch unleugbar oft ]n-imäre Anomalien und Erkrankungen des Uro- genitalapparates für die Erscheinungen der Neuropathia sexualis die ur- sächliche anatomische und functionelle Unterlage abgeben, so Amyloid-Körner in der Prostata ein solches Verhältniss doch keineswegs bei allen hierhergehörigen Zuständen nothwendig und nachweislich vorhanden.

Es ist von vornherein einleuchtend, dass verstärkte und anomale Reizung seitens der peripherischen Aufnahmapparate bei normaler centraler Erreg- barkeit ebenso zu anomalen, excessiveu Auslösungen führen muss, wie normale peripherische Eeizung bei krankhaft gesteigerter Reizbarkeit oder verminderter Widerstandsfähigkeit der centralen Amyloid-Körner in der Prostata Apparate.

Es ist nicht minder einleuchtend, dass die hochgradigsten potenzirten Wir- kungen entstehen müssen, wenn beide Bedingungen zusammentreffen, also anomale peripherische Reizung einerseits mit krankhaft veränderter cen- traler Erregbarkeit andererseits, und dass damit ein fehlerhafter Cirkel hergestellt ist, wobei sich die krankhaften Störungen gleich dem Laduns- Vorgang emer Influenzmaschine vervielfältigen, zu höherem Potential ent- wickeln. Hier ist der Ursprung des Krankheitbildes der sexualen Neur- asthenie, dem ein Haupttheil der folgenden Darstellung zu widmen sein wird.

Dies an sich so wichtige und eine Fülle merkwürdiger culturhistorischer 1 Klinisches Handbuch der Harn- u. Aber wenn wir damit auch schon viel weiter ge- kommen wären, als es leider der Fall ist, so würde doch eine erschöpfende Darstellung weit über die der rein ärztlichen Sphaere gezogenen Grenzen hinaus, in entlegene anthropologische und criminalpsychologische Gebiete abschweifen müssen.

Aeussere und innere Rücksichten machendes daher empfehlenswerth, die Betrachtung der hierhergehörigen Zustände Amyloid-Körner in der Prostata Grossen und Ganzen auf eine das Verständniss anbahnende und Amyloid-Körner in der Prostata Ueber- sicht zu beschränken und höchstens einzelne, schon jetzt klarer hervor- tretende und in sich geschlossene Abschnitte dieses weiten Gebiets in etwas breiterer Amyloid-Körner in der Prostata zur Darstellung zu bringen. Berlin, den Juli Neiirasthenia sexiialis.

OlHvier, Traite de la moelle epiuiere et de ses maladies. Paris ; 2 ed. Leipzig Erlangen Paris New York Beard, New York med. Record Amyloid-Körner in der Prostata — 8. Mai Beard deutsch von M. Leipzig ; 2. Leipzig und Wien ; 2. Wien und Leipzig Wiener Klinik Amyloid-Körner in der Prostata Heft 1. Stuttgart Florenz Krafft-Ebing, Ueber Neurasthenia sexualis beim Mann. Wiener med. Jahrbücher für Psychiatrie. Brauiischweig Hasse; Facultative Sterilität. Neuwied Hammond, Sexuelle Impotenz beim männlichen und weiblichen Geschlechte deutsch v.

Berlin Casper, Impotentia et sterilitas virilis. München Weekly med. April Presse Berliner Klinik. Heft Berlin und Neuwied Müller und Schrenck- Notzing, Leijjzig Cohn, Was kann die Schule gegen die Masturbation der Kinder tlinn? Freud, üeber die Berechtigung, Neurasthenia sexualis. Centraiblatt No. Binswanger, Fm'ihS n" L i? Dritte Auflage, Wiesbaden Von dem Begriffe dieser letzteren selbst müssen wir also auszugehen versuchen. Was ist denn nun aber eigentlich Neurasthenie? Vom neuropathologischen Standpunkte ist es viel schwie- riger, als man wohl glaubt, auf diese Frage eine wirklich befriedi- gende, d.

Ist nicht Neurasthenie, wie einzelne sehr beachtenswerthe Autoren, z. Moebius, annahmen, eigentlich mehr der gemeinschaftliche Urboden, der Mutterschoss, dem die verschiedenartigsten und schwersten functionellen und auch organischen Nervenerkrankungen entkeimen, oder unter begünstigenden Umständen wenigstens entkeimen können — die potentielle Neurose, die aber erst in den einzelnen specifischen, locali- sirten und Amyloid-Körner in der Prostata Neurosenformen actuell, manifest wird?

Ich halte dafür, dass sich dieser subtilisirten Streitfrage mit wissenschaftlichen Hülfsmitteln überhaupt gar nicht ernstlich beikommen lässt, dass aber ihre Entscheidung Amyloid-Körner in der Prostata Nichtentscheidung auch mit keinem hervorragenden praktischen Interesse verknüpft ist. Vom rein ärztlichen Standpunkte, der für uns doch immer maassgebend bleibt, unterliegt es wohl keinem Zweifel, dass wir die Neurasthenie, wofür sie auch ausser- dem noch gelten mag, als pathologischen Sonderbegriff, als Krank- heit festzuhalten haben, da wir ihr als einer solchen fort und fort gegen- überstehen, sie bekämpfen und hier und da, unter besonders glücklichen Umständen, auch zuweilen besiegen.

Mögen wir daneben den Begriff t 6 Neurasfchenia sexualis. Dagegen hat in dankenswerther Weise Arndt den - bisher fast verefnzelt da- stehenden — Versuch gemacht, das Wesen der neurasthenischen Fuuctions- störung unter Heranziehung bekannter physiologischer Analogien in eine gesetzmässige Formel zu fassen.

Die Neurasthenie ist, nach Aendt, eine Aeusserung des Nervenlebens, die, ebenso wie aUe anderen Aeusserungen desselben, dem Nervenzuckung- oder besser Nervenerregunggesetze folgt; aber nicht, wie das gesunde Nervensystem, dem Erregunggesetze des normalen, sondern dem des ermüdeten oder absterbenden Nerven dem sogenannten Ritter- Amyloid-Körner in der Prostata Gesetzewonach die Erregbarkeit anfangs relativ erhöht, später aber herabgesetzt ist.

Im Amyloid-Körner in der Prostata halten des ermüdeten oder absterbenden Nerven, wie in dem des an- gegriffenen oder schwer geschädigten Nervensystems lassen sich zwei Stadien unterscheiden: das Stadium der einfachen Ermüdung, mit relativer Steigerung der Erregbarkeit, und das Stadium der Erschöpfung mit Verminderung, Herabsetzung der Erregbarkeit Amyloid-Körner in der Prostata zu ihrem völligen Begriff der Neurasthenie.

In weiterer Ausführung dieses ABNDT'schen Gedankenganges hat dann Lechnek die Zustände der gesteigerten Reizbarkeit und raschen Er- müdung nicht auf die Nervenelemente allein bezogen, sondern vermöge einer Art von Wechselwirkung auf Nerv Amyloid-Körner in der Prostata Muskel in der Weise zu vertheilen gesucht, dass bei der Nerventhätigkeit das Element der gesteigerten Reiz- barkeit, bei der Muskelthätigkeit das der raschen Ermüdung in den Vorder- grund trete.

Dem entsprechend überdauert die verbesserte Arbeit des er- müdeten Muskels die Function der Nerven, und prägt sich um so schärfer im Bewusstsein ein — ja es können auf diese Weise psychische Eindrücke entstehen, die sonst unter der Bewusstseinschwelle geblieben wären.

Aber wir werden uns doch der Pflicht nicht entziehen dürfen, mit irgend welchen wie immer gewählten begrifflichen Maassstäben an unser empi- risches Beobachtungmaterial heranzutreten, und nur Amyloid-Körner in der Prostata den gemachten Voraussetzungen auch wirklich Entsprechende z.

Das combinirte Vorkommen schwerer Neuropathien, die unleugbare Thatsaclie, dass gerade Neurasthemker vielfach in Hysterie, Geisteskrankheiten u. Er übernahm auch die Erb- schaft der spärlich vorhandenen sexualen Beziehungen von seinen Vorgängern, ohne sie activ wesentlich weiter zu fördern.

Nachdem man in wiederholten Anläufen das Moment der Reizung einseitig hervorgekehrt hatte Stilling's Spinalirritation, Henle's Nervenerethismus u. Mit der Bezeichnung drangen auch, namentlich nach dem Erscheinen von Bearl's gleichnamigem Hauptwerk, die Anschauungen und Schilderungen Beabd'S mehr und mehr ein, und so auch seine Ansichten über die Beziehungen der männlichen Geschlechtsfunction zum Nervensystem und dessen Erkrankungen.

Einen theilweise abweicherylen Gedankengang ver- folgt die erst nach Bearl's Tod aus seinem Nachlass herausgegebene Schrift über sexuale Neurasthenie, die den meisten späteren Bearbeitern des Gegenstandes nicht bloss den Namen, sondern auch den hauptsächlichen Inhalt geliefert hat.