Amyloidkörperchen in der Prostata erscheinen

Natürliche Wege eine vergrößerte Prostata verkleinern

Prostata Schmerzen bei der Erektion

Bei Kindern viel seltener auftreten diese Tumoren, primär in den ersten drei Lebensjahren. Männer Tumor Eier entwickeln sich in jedem Alter, aber am häufigsten zwischen 20 und 45 Jahre. Mit der gleichen Frequenz wirkt Amyloidkörperchen in der Prostata erscheinen auf beide Hoden, Obwohl einige Autoren darauf hingewiesen, häufiger Läsion des rechten Hoden. Kann Sein, dies ist aufgrund der häufigsten rechtsseitigen Kryptorchismus. Der gleichzeitige Ausfall beider Hoden ist selten.

In diesen Fällen ist jedoch die betroffene Hoden oft der erste Ort. Tumoren und tumorähnliche Läsionen, haltigen Keimzellen und Stroma-Elemente des Fortpflanzungsplatte. Seminom disgerminoma, spermato- blastoma et Amyloidkörperchen in der Prostata erscheinen. Oft entwickeln Hoden Teratom gleichzeitig.

Meist im rechten Hoden gesehen, aber möglicherweise bilaterale Erkrankung. Es gibt die typischen, und anaplastischen seminoma Spermatocytic. Typische seminoma wächst in der Form von Amyloidkörperchen in der Prostata erscheinen oder mehrfachen Knoten Kapselung befreit abgerundete Form. Metastasiert ersten bis zum nächstgelegenen Lymphknoten, und dann die inneren Organe. Viele Stücke Teilung. In Gegenwart von Nekrosen und Tumor obigen Elemente müssen aus tuberculosis unterschieden werden.

Anaplastisches seminoma Aussehen ist nicht anders als die klassischen. Kernige Zellen gefunden. Bei Männern über beobachtet 40 Jahre. Grob den Tumor gelb, Es hat eine schwammartige Struktur. Blutungen und Nekrose in ihm abwesend. In mikroskopicheskom issledovanii spermatotsitnuyu seminomu notwendig differentsirovaty mit retikulosarkomoy yaichka.

Der Tumor entwickelt sich aus den undifferenzierten Zelltypen von somatischen und extra. Es ist weicher Konsistenz, an den Schnitt dank der zahlreichen Nekrosen gefleckt. Die häufigste Art von somatischen Embryonalkarzinom. Basophilen Zytoplasma. Die Zellen werden einzeln oder in Form von Drüsen- und papillären Strukturen angeordnet. Tritt in der Regel bei Kindern, selten können bei Erwachsenen beiderlei Geschlechts auftreten.

Es können Tumorzellen mesenchymaler Natur. Der Tumor kann punctata glomerulopodobnye Kälber erkannt werden, repräsentiert kleine Zysten, herausragt in den Hohlraum der Papille, mit einer Kapillare ausgestatteten. Papille und Wand Zysten sind mit vakuolisierten Zellen würfelförmigen und abgeflachten Zellen ausgekleidet endoteliopodobnymi.

Die Kombination von morphologischen Eigenschaften des Dottersacktumor und Embryonalkarzinom. Manchmal, punctata Tumor in den Embryoidkörpern gefunden, bestehend aus den Elementen, Eigenschaft der frühen Stadien der Embryonalentwicklung.

Mit einer signifikanten Menge von Schwellungen Embryoidkörpern Amyloidkörperchen in der Prostata erscheinen poliembriomu behandelt eine Art embryonalen Krebs. Bei der Bildung der Teratome teilnehmen Ableitungen aller Keimblätter. Unter Hodentumoren kommen relativ häufig 7z in allen Fällen. Entwickeln Sie in jedem Alter. Die morphologischen Merkmale zeichnen das reife, unreifen Teratom und Malignität.

Mature Teratom Hoden selten beobachtet. In seiner Metastasen gefunden werden reifen und unreifen Elementen. Nach der morphologischen Struktur der Tumormetastase ist signifikant verschieden von dem primären Tumor und ähneln oft Embryonalkarzinom oder Chorionkarzinom. A Dermoidzyste entwickelt sich ein Hoden ist deutlich geringer, als Amyloidkörperchen in der Prostata erscheinen den Eierstöcken. Mature Teratom Hoden kann zusammen mit Seminom auftreten.

Unreifen Teratom. Es kann auch lymphatischen, knorpelig, Bindegewebszellen, neurogene Epithel usw. Es ist gekennzeichnet durch schwere maligne Transformation von epithelialen Zellen oder Zellen mesenchymalen Ursprungs gekennzeichnet. Im Amyloidkörperchen in der Prostata erscheinen Fall entwickelt der Krebs, Zweitens - Sarkom. Leydigoma - Interstitielle Tumor, Entwicklung von glandulotsitov interstitielle endocrinocytes, oder LeydigzellenEs hat einen Blick auf ein braunes, aus dem umgebenden Gewebe klar abgegrenzt.

Es tritt in jedem Alter. Jungen leydigoma vorzeitigen Pubertät, Männer sind oft Feminisierung gesehen. Der Tumor Amyloidkörperchen in der Prostata erscheinen, aber manchmal metastasiert.

In gefärbten Präparaten kristalloiden Reynard haben die Form von farblosen länglichen Stangen mit abgerundeten oder abgehackt werden Enden. Selbst in der Regel nicht in allen Zwischen endokrinen Zellen gefunden.

Die nativen Proben im Zytoplasma lipidhaltige Vakuolen nachgewiesen. In einem typischen Hyperplasie glandulotsitov, wie Kryptorchismus, Sie können ein ähnliches Bild zu beobachten. In letzterem Fall nicht für das Auge sichtbar Tumor erscheinen und Knoten Hoden interstitielle Tubuli erhalten, die nur durch histologische Untersuchung festgestellt werden kann.

Der Tumor entwickelt sich aus den Stützzellen der gewundenen Samenkanälchen sustentocitov, Sertolizellen. Er bezieht sich auf den unreifen Tumoren, histologische ähnliche tekomoy. Mikroskopisch erfasst drei Arten von Zellen: 1. Tumoren entwickeln in jedem Alter. Oft markiert Hormonstörungen, die sich klinisch in Form von Feminisierung oder Virilisierung manifestieren. Keimzellen mikroskopisch nachgewiesen Zelltyp Seminom mit häufigen Mitose und Zelltyp von unreifen Zellen Unterstützung der gewundenen Samenkanälchen oder granulosa, und manchmal Zell, Amyloidkörperchen in der Prostata erscheinen wie glandulotsitami interstitielle endocrinocytes.

Die punktförmige häufige hyaline oder Acervulus. Metastasen in der Regel nur Keimkomponente von Tumor. In den meisten Fällen haben die Patienten einen weiblichen Phänotyp gonadoblastomoy. In Abwesenheit von Chromosomenanomalien sprechen über atypische gonadoblastome.

Neoplasmen der Lokalisierung sind selten. Normalerweise ist es ein Adenom und Adenokarzinom, mit den kubischen und abgeflachten zylindrischen Zellen Papillarwucherung bilden, manchmal ähnelt tsistadenopapillomu. Tumoren der Nebenhoden und Eierschalen, Samenstrang kann epithelialen und nicht-epithelialen sein, benignen und malignen. Mikroskopisch durch das Vorhandensein von Zellen der kubischen Form oder abgeflacht gekennzeichnet, manchmal epitheloiden Typ.

Sie werden in Form von Strängen oder papillären Formationen. Es gibt Zellen, die mit dem Wachstum der Muskelfasern neischerchennyh, wobei der Tumor gleicht Leiomyom. Können Bereiche mit lymphatischen Infiltration und nekrotische Herde erkennen. Gelegentlich in älteren Menschen kann Hoden Mesotheliom verursachen. Die mikroskopische Untersuchung ergab der gleiche Typ von Zellen sind rund oder oval in der Form von Auswüchsen und papilläre psammous Zellen.

Entwickeln undifferenzierte Sarkom der sternförmigen mesenchymalen Zellen. Peniskrebs Es ist oft. In der Regel wird sie durch proliferative Prozesse voran, Leukoplakie, kondilomaPapillom. Von den morphologischen Varianten von Krebs entwickelt meist Plattenepithelkarzinome.

In der Prostata, insbesondere im Rahmen des Mittellappens, erzeugt mehrere Knoten, was zu einem Anstieg der gesamten Körper. Es tritt in Jahren. Mikroskopisch punctata in der gleichen Art hochprismatischen Epithelzellen mit -hyperchromasie in Basalzellen und blass Zytoplasma, haltige Getreide und im apikalen Teil der Fetttröpfchen. Das Hotel liegt Epithel eine papilläre Bildungen. Sie wächst als eine Einheit, mikroskopische ähnliche nodulyarnoy giperplaziey und svetlokletochnoy adenokartsinomoy.

Es ist in der Alters gefundener 40 Jahre. Mikroskopisch nicht von denen von Tumoren an anderen Standorten. Es tritt bei Menschen Jahre. Prostatakrebs entwickelt sich in Amyloidkörperchen in der Prostata erscheinen Menschen älter 50 Jahre, mit dem Alter von zunehmender Frequenz.

Während der Zeit Krebs, Eine frühzeitige Diagnose ist sehr schwierig. Metastasieren nicht nur die inneren Organe, aber auch in Knochen, besonders häufig in das Becken und Wirbelsäule. Histologisch Prostatakrebs sogar innerhalb des gleichen Tumor gekennzeichnet durch erhebliche Polymorphismus. Diagnose von Krankheiten und Störungen.

Spermauntersuchung - Diagnose von Krankheiten der männlichen Genitalorgane.