Sie können essen, bevor der Ultraschall der Prostata

Prostatakrebs: Symptome & Früherkennung

Prostata-Probleme und Intimleben

Urologen des Uniklinikums während eines chirurgischen Eingriffs. Meist wird minimalinvasiv durch die Harnröhre operiert. Uwe Seidenfaden notierte einige Fragen und Antworten.

Frage: In jüngster Zeit muss ich immer öfter zur Toilette. Sie können essen habe ich dann Probleme beim Sie können essen. Ich bin 68 Jahre alt. Was kann ich tun? Dabei kommt es zu einer Vermehrung des Drüsen- und Stützgewebes mit der Folge, dass die Harnröhre eingeengt wird und die Entleerung der Blase behindert. Das begünstigt Infektionen, die Bildung von Blasensteinen und einen gefährlichen Rückstau in die Niere.

Die Therapie ist abhängig vom Stadium der Erkrankung und den Beschwerden. In den Frühstadien können Pflanzenwirkstoffe sowie warme Sitzbäder angebracht sein, wenngleich wissenschaftliche Studien dazu bislang fehlen. Nächster Schritt sind verschreibungspflichtige Medikamente. Frage: Ich muss in der Nacht öfter urinieren als am Tage. Ich habe bislang Prostata-Medikamente genommen, allerdings ist die Wirkung gering. Was könnten Sie mir raten?

Antwort: Wenn Sie in der Nacht deutlich öfter zur Toilette gehen müssen als am Tage, dann kann die Ursache möglicherweise auch ein krankes Herz sein. Sie sollten die Ursache durch eine Diagnostik nicht nur beim Urologen, sondern auch beim Internisten abklären lassen. Frage: Ich kann oft nicht durchschlafen, weil ich einen Druck auf der Blase habe. Der Harnfluss ist schmerzhaft. Liegt das an der Prostata. Ich bin erst 32 Jahre alt? Antwort: Sie sollten einen Arzt aufsuchen und den Urin untersuchen lassen.

Er war bislang aber nicht auffällig. Antwort: Sie können essen. Beide Erkrankungen treten mit zunehmendem Alter des Mannes immer häufiger auf.

Bevor der Ultraschall der Prostata haben viele ältere Männer einen Prostatakrebs. Bevor der Ultraschall der Prostata entwickelt sich dieser oft sehr langsam, d. Frage: In jüngster Zeit dauert es immer länger auf der Toilette. Ich habe Harndrang, doch sobald ich auf Toilette bin, muss ich erst stark pressen, bevor der Urin kommt. Meist tröpfelt es noch längere Zeit nach. Zusätzlich behelfe ich mich mit Inkontinenzeinlagen, die ich selbst kaufe. Was kann ich noch tun?

Wenn man nicht in der Lage ist, die Blase vollständig zu entleeren, kann das zu Blasenentzündungen und einen Harnrückstau bis in die Nieren führen. Im Extremfall kann das die Nieren dauerhaft schädigen und zu einer lebensbedrohlichen Situation führen. Antwort: Bei diesen Verfahren wird ein Instrument durch die Harnröhre bis zur Prostata geführt und das wuchernde Gewebe mit einer elektrischen Schlinge aus dem Organ herausgeschnitten oder mittels eines Laserstrahls zerstört.

Letzteres hat den Vorteil, dass die Blutungsneigung geringer ist. Und wann ist eine offene Operation erforderlich? Frage: Ich bin 58 Jahre alt und habe in Sie können essen Zeit immer öfter Probleme, eine Erektion zu bekommen. Kann das mit der Prostata zusammenhängen? Antwort: Die Erektionsschwäche kann verschiedene Ursachen haben. Frage: Bevor der Ultraschall der Prostata wurde vor 18 Bevor der Ultraschall der Prostata schon einmal in einer offenen Operation die Prostata verkleinert.

In den vergangenen Jahren habe ich wieder zunehmend Probleme beim Urinieren. Ist erneut eine Operation möglich und wenn ja, kann diese minimalinvasiv durchgeführt werden? Antwort: Ja, dagegen ist nichts einzuwenden, wenn es Ihnen keine Probleme bereitet. Eine Verschlechterung des Krankheitsbildes ist durch das Radfahren nicht zu erwarten. Martin Schostak links und Oberarzt Dr. Dieser Artikel ist älter als ein Jahr. Es gibt inhaltlich möglicherweise einen aktuelleren Stand. Bilder Prof. Kommentare Kommentare Einloggen.