Prostata-Operation oder Bestrahlung

Allgemeiner Ablauf der Strahlentherapie

Prostatitis Behandlung zu Hause Forum

Da der Krebs in der Prostata sitzt würde er, zusammen mit der Prostata, komplett aus dem Körper entfernt. Prostata weg, Krebs weg. Denn auch nach der Entferung der Prostata kann der Krebs wiederkommen, genau dort wo die Prostata entfernt wurde. Radikal mit oder ohne da Vinci Roboter. Man spricht von einem Lokalrezidiv. Und diese Lokalrezidive treten nach der Prostataoperation häufig auf. Wir kann dies sein? Prostatakrebs ist Prostata-Operation oder Bestrahlung jeder Krebs immer systemisch — im ganzen Körper verteilt — nie nur lokal.

Einzelne Krebszellen sind deshalb auch um die Prostata herum im Bindegewebe eingelagert. Normalerweise werden diese Krebszellen vom Immunsystem in Schach gehalten oder abgetötet. Wenn die Immunabwehr versagt, können aus diesen einzelen Krebszellen Rezidive oder Metastasen heranwachsen, kleine lokale Krebsgeschwüre. Lokale Therapien wie die Prostatektomie verringern die Prostata-Operation oder Bestrahlung — heilen kann nur das Immunsystem.

Umso mehr rückt in den Vordergrund diese zu minimieren und die Möglichkeit für Folgetherapien offen zu halten. Sie ist die erste Therapie, welche eine Gewebeselektivität aufweist aber wiederholbar ist und keine Folgetherapien blockiert. Ohne Erfolg. Heute wird meist nur der Tumor aus der Brust entfernt ggf. Und die betroffenen Frauen leben länger. Ähnlich verlief die Geschichte der prophylaktischen Entfernung sämtlicher Lymphknoten bei Brustkrebs.

Auch diese wurde glücklicherweise abgeschafft und Lymphknoten werden, wenn Prostata-Operation oder Bestrahlung, nur nach wissenschaftlich belegten Richtlinien selektiv entfernt. Diese tragischen Erfahrungen werden bei der Behandlung von Prostatakrebs weiterhin ignoriert. Folgeschäden nach Prostatektomie wie Impotenz und Inkontinenz sind dauerhaft und kaum behandelbar.

Die Prostata-Operation oder Bestrahlung, wie Sie sich behandeln lassen, sollte daher erst erfolgen, wenn Sie die Vor- und Nachteile der verschiedenen Behandlungsverfahren gut Prostata-Operation oder Bestrahlung haben. Lassen Sie sich nicht zu einer Behandlung drängen: Sie haben Zeit, sich gründlich zu informieren. Prostatakrebs wächst, bis auf sehr seltene Ausnahmen, Prostata-Operation oder Bestrahlung langsam, so dass innerhalb von Monaten, teilweise sogar innerhalb von Jahren, keine wesentliche Veränderung zu erwarten Prostata-Operation oder Bestrahlung.

Auf den ersten Blick einleuchtend, aber falsch. Ob eine Heilung eintritt oder der Krebs wiederkommt, hängt davon ab, ob das Immunsystem die im Körper verstreuten Krebszellen in Schach hält oder abtötet. Die Verringerung der Tumormasse im Körper wirkt sich positiv auf das Überleben aus, da es das Prostata-Operation oder Bestrahlung bei der Bekämpfung des Krebs unterstützt.

Radikale Behandlungsstrategien haben sich in der Geschichte der Medizin als Sackgasse erwiesen: Sie sind, bis auf wenige Ausnahmen, nicht besser als die schonenderen fokalen Therapien. Immunotherapien spielen eine zunehmend wichtige Rolle in der gezielten und nebenwirkungsarmen Therapie von Krebserkrankungen; viele Patienten können schon heute davon profitieren.

Lassen Sie sich beraten — es könnte Ihr Leben verändern! Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstandenProstata-Operation oder Bestrahlung wir Cookies verwenden. Weitere Informationen dazu hier.