Wo Untersuchung der Verdacht auf Prostatatumors beginnen

IL SOSPETTO - DER VERDACHT

Brust Prostata-Massage

Methoden der Prävention und Früherkennung. Zeichen und Symptome des männlichen Prostatakrebses. Empfänge und Untersuchungsmethoden. Die Prognose der Krankheit. Die Prostata oder Prostata ist ein inneres Drüsenorgan, das unter der Blase angeordnet ist und die Harnwege bedeckt. Eisen als Teil des Fortpflanzungssystems erzeugt ein Geheimnis, das die Lebensfähigkeit von Spermien gewährleistet.

Im Gesamtvolumen der Samenflüssigkeit kann dieses Geheimnis etwa 30 Prozent betragen. Was ist Prostatakrebs: Symptome, Prognose? Prostatakrebs gilt als eine häufige Erkrankung, ist ein bösartiger Tumor, der innerhalb der Drüsengewebe entwickelt hat. Prostatakrebs kann Metastasen erzeugen, wie jede maligne Neoplasie. Die Medizin hat keine genauen Daten über die Ursachen der Krankheit.

Es ist bekannt, dass je älter der Mann ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit des Auftretens der Krankheit. In Übereinstimmung mit den Ergebnissen der medizinischen Statistik spielt der erbliche Faktor eine bedeutende Rolle.

Das Vorhandensein von Prostatakrebs bei direkten Verwandten erhöht das Risiko einer Erkrankung um das 2-fache oder mehr. Die Forschung hat gezeigt, dass die Krankheit mit einem Überschuss an Testosteron, einem männlichen Sexualhormon, assoziiert ist. Die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung und die Aggressivität eines Tumors hängen direkt vom Testosteronspiegel im Blut eines Menschen ab. Die ersten Anzeichen von Prostatakrebs werden nicht gefühlt, es gibt keine Beschwerden, bis der bösartige Tumor zu wachsen beginnt.

Das Vorhandensein von mehreren oder einem der aufgeführten Symptome wo Untersuchung der Verdacht auf Prostatatumors beginnen aus, um einen Facharzt aufzusuchen - Urologen oder Onkologen. Solche Symptome der Onkologie der Prostata werden oft bei Männern gefunden, die älter als 50 Jahre sind.

Daher sollte dringend in einer medizinischen Einrichtung für eine genaue Diagnose untersucht werden. Solange die Krankheit nur eine begrenzte Lokalisation aufweist und die Metastasierungszeit noch nicht erreicht ist, können die Symptome fehlen. Daher ist es wichtig, einen Test auf Vorhandensein von PSA oder eines Prostata-spezifischen Antigens, das von einer gesunden Drüse produziert wird und im Blut ist, als Diagnose zu bestehen.

Ein Anstieg dieses Faktors im Serum sowie eine Veränderung des Verhältnisses der freien und gebundenen Form des Antigens ist ein probabilistischer Faktor, der das Vorhandensein eines malignen Neoplasmas anzeigt. Laut medizinischen Statistiken haben mehr als 80 Prozent der Patienten nach der Diagnose die Krankheit erfolgreich überwunden.

Oft zeigen sich die offensichtlichen Symptome der Krankheit in den späteren Stadien, wenn die Krankheit vernachlässigt wird und die Chancen einer schnellen Heilung schnell fallen.

Der wichtigste günstige Faktor ist die rechtzeitige Diagnose sowie der Einsatz moderner Behandlungsmethoden. Wenn die Diagnose bestätigt wird, sollte die Behandlung sofort beginnen. Wenn der Tumor klar lokalisiert ist, ist eine endoskopische oder operative Entfernung der Prostata indiziert. Eine wirksame Methode ist die Strahlentherapie mit modernen medizinischen Geräten. Den Patienten nach der Operation oder Strahlentherapie wird eine langfristige Antitumortherapie verschrieben, die darauf abzielt, Testosteron zu blockieren.

Chemotherapie wird auch verwendet. Prostatakrebs ist eine Krankheit, die nur die Vertreter der starken Hälfte der Menschheit betrifft. Alle Männer über 40 sind gefährdet. Jeder zehnte ältere Patient stirbt an dieser Krankheit, da sich viele an den Arzt wenden, wenn die Krankheit vernachlässigt ist. Die Ursachen von Prostatakrebs bei Männern sind sehr unterschiedlich, und die Hauptlücke ist, dass die Krankheit oft fast asymptomatisch ist.

Aber genau in dem Moment, in dem die ersten Anzeichen wo Untersuchung der Verdacht auf Prostatatumors beginnen Krankheit sichtbar werden, hängt die Lebensqualität des Patienten davon ab. Das Anfangsstadium der Krankheit ist leicht zu übersehen, die Person bemerkt keine Veränderungen. Bei der weiteren Ausbreitung der Krankheit in den Zellen des erkrankten Organs beobachtet werden:. Die moderne Medizin diagnostiziert vier Wo Untersuchung der Verdacht auf Prostatatumors beginnen des Prostatakrebses: früh, fortgeschritten, progressiv und metastasierend in andere Organe.

Ein Onkologe diagnostiziert und behandelt gutartige und bösartige Tumore. Wenn diese Krankheit jedoch in den frühen Stadien entdeckt wird, ist es möglich, signifikante Behandlungsergebnisse zu erzielen. Was sind die Ursachen und Symptome von Prostatakrebs? Wie wir die Diagnose und die Behandlung je nach Stadium der Krankheit festlegen, werden wir versuchen, in diesem Abschnitt der Website zu präsentieren.

Prostatakrebs ist eine häufige Erkrankung. Zum Beispiel werden in den Vereinigten Staaten Prostatakrebs unterscheidet sich von anderen Krebsarten darin, dass er bei vielen älteren Männern ohne klinische Manifestationen existieren kann.

Oft ist ein solcher Prostatakrebs bei älteren Männern von einer langsamen Progression und einem begrenzten Wachstum innerhalb des Organs begleitet. Solche Männer sterben eher an anderen Krankheiten als an Prostatakrebs. Auf der anderen Seite kann sich Prostatakrebs extrem aggressiv verhalten, mit schnellem Wachstum und Metastasen, die das Leben eines Mannes bedrohen. Die Ursachen von Prostatakrebs sind Gegenstand intensiver Forschung. Es muss davon ausgegangen werden, dass die Erkrankung multifaktoriell ist.

Es sollte beachtet werden, dass das Alter wichtig ist. Zwischen dem Weltweit ist Prostatakrebs die dritthäufigste Krebserkrankung und die sechsthäufigste Todesursache bei Männern. Die Prävalenz des Prostatakarzinoms unterscheidet sich je nach Wohnort wo Untersuchung der Verdacht auf Prostatatumors beginnen. Die maximale Krankheit ist in Nordamerika und Westeuropa vertreten.

Sehr selten findet sich Prostatakrebs bei Japanern und Koreanern sowie in Zentralamerika und Westafrika. Die Ursachen dieses Phänomens liegen in den Merkmalen der Ernährung, genetischen Veranlagung bei Männern, die in verschiedenen Regionen leben. Es ist auch über rassische Anfälligkeit für Prostatakrebs bekannt. Der häufigste Prostatakrebs unter schwarzen Männern. Darüber hinaus entwickeln schwarze Männer häufig Prostatakrebs in den späten Stadien der Krankheit und haben eine schlechtere Prognose als die einer anderen Hautfarbe.

Wo Untersuchung der Verdacht auf Prostatatumors beginnen zählt, ist das Alter, in dem bei Verwandten ein Prostatakrebs diagnostiziert wird. Zum Beispiel, je jünger ein Kind mit Prostatakrebs bei seinem Wo Untersuchung der Verdacht auf Prostatatumors beginnen diagnostiziert wird, desto höher wo Untersuchung der Verdacht auf Prostatatumors beginnen das Risiko einer Erkrankung bei seinem Sohn.

Der Unterschied in der Häufigkeit von Prostatakrebs kann mit der Menge an verbrauchtem Sojaprotein zusammenhängen. Die schützende Rolle dieses Produkts beruht auf zwei Komponenten, die in Nahrung auf Sojabasis enthalten sind - Genistein wo Untersuchung der Verdacht auf Prostatatumors beginnen Daidcein, die als schwache Östrogene wirken. Es ist bekannt, dass Östrogene das Wachstum von Wo Untersuchung der Verdacht auf Prostatatumors beginnen hemmen.

Eine Reihe von Forschern glaubt, dass die geringe Inzidenz von Prostatakrebs in Asien auf den Konsum von grünem Tee zurückzuführen ist. Das Risiko, Prostatakrebs zu entwickeln, wird auch durch andere Bestandteile des Lebensmittels reduziert. Dazu gehören Lycopin und Selen, die in Tomaten und rotem Gemüse reichlich vertreten sind. Lycopine sind starke Antioxidantien, die Zellen vor der Transformation von Krebs schützen.

Vitamin D zog auch die Aufmerksamkeit von Spezialisten auf sich, die an der Epidemiologie von Prostatakrebs beteiligt sind. In den frühen Stadien der Krankheit gibt es möglicherweise keine spezifischen Symptome. Das Alter, in dem ein Mann bereits auf Prostatakrebs überprüft werden muss und dem Urologen umstritten scheint. Die meisten Experten neigen jedoch zu der Annahme, dass gesunde Männer im Alter von 50 Jahren dies tun sollten. Bei Männern mit hohen Risikofaktoren Vererbung usw. Digitale rektale Untersuchung DRE.

An der Seite oder in der Knie-Ellbogen-Position gehalten. Trotz der Einfachheit ist diese Studie sehr wertvoll, da sie oft eine andere Pathologie des Rektums erkennen lässt. Prostata-spezifisches Antigen PSA. Wo Untersuchung der Verdacht auf Prostatatumors beginnen ist ein Antigen, das von der Prostata produziert wird.

Sein Niveau wird bestimmt, indem man venöses Blut und Forschung durch Labormethode nimmt. Diese Analyse wird ambulant durchgeführt und erfordert keine spezielle Vorbereitung des Patienten.

Idealerweise sollte die Blutentnahme für PSA nicht mit Blasenkatheterisierung und anderen instrumentellen Untersuchungen der Harnwege, transrektalem Ultraschall, erfolgen. Der Nachteil dieses Ansatzes ist jedoch die Wahrscheinlichkeit, die schnell wachsenden Formen von Prostatakrebs zu übersehen. Die Prostatabiopsie wird unter Ultraschallkontrolle mit einer speziellen Biopsiepistole durchgeführt.

Ciprofloxacin verordnet. Nach der Einführung der antiseptischen Lösung wird ein Ultraschallwandler in das Rektum eingeführt. Prostatakrebs ist jedoch nicht immer sichtbar. Dann werden unter Verwendung einer speziellen Nadel und einer Federvorrichtung einer Pistole zylindrische Gewebestücke aus verschiedenen Teilen der Prostatadrüse zur histologischen Untersuchung entnommen.

In der Regel werden Injektionen in das Prostatagewebe durchgeführt. Manchmal erweitert sich die Anzahl der Balken auf Die durchschnittliche Dauer der Prostatabiopsie beträgt Minuten. Das resultierende Material wird an den Pathologen gesendet ein Arzt, der sich auf das Studium menschlicher Gewebe spezialisiert hat und bestimmt, welches normal ist und welches sich von der Norm unterscheidet - Entzündung, Krebs, gutartiger Tumor.

Nach den Ergebnissen der histologischen Forschung wird eine Schlussfolgerung über das Vorhandensein von Prostatakrebs, Malignität und Keimung in der Kapsel gezogen. Normalerweise wird die transrektale Prostatabiopsie gut vertragen. Die antibakterielle Therapie dauert 5 Tage nach dem Eingriff. Die Beimischung von Blut in Urin und Ejakulat reicht aus, um häufige Phänomene zu vermeiden, die nicht erschreckt werden sollten.

Nach einer histologischen Untersuchung, bei der Prostatakrebs nachgewiesen wird, wird sein Grad durch das "T" -System - einen Tumor - bestimmt. Diese Art der Krebs-Pathologie ist einzigartig für das männliche Geschlecht, da das Organ, in dem der Tumor wächst, die Prostata ist, ist nur bei Männern.