Weibliche Prostata Stimulation

G PUNKT finden!

Bedeutet, dass die Struktur der Prostata

Die Harnröhrenstimulation bezeichnet eine Sexualpraktikbei der die männliche oder weibliche Harnröhrenöffnung lat. Ostium urethrae externum beziehungsweise die Harnröhre lat. Urethra stimuliert wird. Dies kann entweder manuell oder durch das Einführen von Objekten geschehen. Umgangssprachlich und auf Männer bezogen wird die Harnröhrenstimulation auch Cockstuffing dt.

Die Harnröhre weibliche Prostata Stimulation einen dicht innervierten, empfindlichen Teil des menschlichen Körpers dar. Die männliche Harnröhre ist vom Corpus spongiosum umgeben, erektilem Schwellkörpergewebe; ähnliches Gewebe umgibt auch die weibliche Harnröhre. Diese ist darüber hinaus von weibliche Prostata Stimulation Strukturen der Klitoris umgeben.

In diesem Sinne ist sie eine erogene Zoneund die Stimulation kann als weibliche Prostata Stimulation lustvoll empfunden werden und auch zum Orgasmus führen.

Die Harnröhrenstimulation wird entweder im partnerschaftlichen Vorspiel oder zur Masturbation eingesetzt. Bei Frauen lässt sich die Harnröhre durch Dehnung oder Vibration stimulieren.

Die Vibration überträgt sich auf das umliegende Gewebe der Klitoris und stimuliert diese so zusätzlich. Bei Männern lässt sich die Harnröhre ebenfalls durch Dehnung oder Vibration stimulieren. Die Dehnung wirkt sich direkt auf das umliegende Schwellkörpergewebe der Harnröhre aus.

Die Vibration im Inneren der Harnröhre kann weibliche Prostata Stimulation über die Schwellkörper ebenfalls ausbreiten und so bis in die Eichel oder die Prostata vordringen. Üblicherweise wird dabei der vordere Teil der Harnröhre manuell stimuliert. Darüber hinaus finden häufig verschiedene Objekte Verwendung. Weibliche Prostata Stimulation speziell für diesen Zweck geschaffenen, käuflich zu erwerbenden Sexspielzeugen wie Harnröhrenvibratoren oder - plugs sowie Sonden für die Elektrostimulation werden neben Dilatatoren auch verschiedene länglich-glatte Alltagsgegenstände, wie zum Beispiel kunststoffummantelte Drähte oder Kerzen, verwendet.

Verschiedene Piercings im Genitalbereich können während des Geschlechtsverkehrs zu einer Stimulation der Harnröhre führen.

Beim Urethralverkehr kommt es zum Einführen des Penis in die weibliche Harnröhre. Diese muss dazu weibliche Prostata Stimulation graduell gedehnt werden, um einen entsprechenden Durchmesser zu erreichen.

Diese Sexualpraktik ist sehr selten. Bei Frauen ist das Risiko aufsteigender Infektionen und Verletzungen der Blase durch die vergleichsweise kurze Harnröhre und weibliche Prostata Stimulation geradlinigen Verlauf ungleich höher. Bei Männern wird üblicherweise eine Einführung über die Biegung des Penis engl. Die Verwendung nicht steriler Weibliche Prostata Stimulation und der Verzicht auf Verwendung eines sterilen Gleitgels können die Risiken einer Verletzung oder Infektion erhöhen.

Dadurch kann es zu lebensbedrohlichen Situationen kommen. Die Häufigkeit dieser Sexualpraktik ist unklar, allerdings werden Empfehlungen zur Entfernung von Fremdkörpern dieser Art sowohl aus der Harnröhre als auch der Harnblase in einigen klinischen Urologiehandbüchern und gynäkologischen Fachbüchern aufgeführt. Die Zahl durch diese Manipulation ausgelöster Infektionen bei Frauen ist unklar, da sich in der Praxis mehrere Ursachen als Erklärung einer Blaseninfektion anbieten.

Generell gehören transurethrale Manipulationen zu den häufigsten Ursachen von Infektionen der Harnröhre vgl. Namensräume Artikel Diskussion. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Navigation Hauptseite Weibliche Prostata Stimulation Zufälliger Artikel. In anderen Projekten Commons. Diese Seite wurde zuletzt am Oktober um Uhr bearbeitet. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.