Wie versteckte Prostata erkennen

Prostatavergrößerung - 3 sehr hilfreiche Tipps!

Wie ein Prostatitis zu Hause Forum heilen

Marian Grosser studierte in München Humanmedizin. Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern geprüft. Der Hodenhochstand ist eine meist angeborene, falsche Lage eines oder beider Hoden. Der Hoden liegt dann nicht dauerhaft im Hodensack, sondern im Leistenkanal oder Bauchraum.

Weil dadurch das Risiko für spätere Hodentumoren und Unfruchtbarkeit steigt, sollte man die falsche Position des Hodens noch im ersten Lebensjahr korrigieren. Welche Möglichkeiten es dafür gibt und alles Weitere zum Hodenhochstand erfahren Sie hier. Bei einem Hodenhochstand Maldescensus testis befindet sich mindestens ein Hoden nicht in seiner natürlichen Lage im Hodensack Skrotumsondern im Leistenkanal oder unteren Bauchraum. Meistens handelt es sich dabei um ein angeborenes Phänomen primärer Hodenhochstand.

Bei Kindern fällt die Fehllage schon direkt nach der Geburt auf. Nur in seltenen Fällen liegt ein Hoden zunächst in der richtigen Position und nimmt erst später eine falsche Lage ein sekundärer Hodenhochstand. Im Laufe der Schwangerschaft wandern sie erst zum Beckenrand und von dort ab dem siebten Schwangerschaftsmonat über den Leistenkanal in den Hodensack.

Die Hoden liegen wie versteckte Prostata erkennen nicht isoliert im Hodensack, sondern sind am Samenstrang Funiculus spermaticus befestigt. Bei einer normalen Schwangerschaftsdauer sollten bis zur Geburt beide Hoden in das Skrotum gelangen. Verschiedene Faktoren können den vollständigen Hodenabstieg behindern. Man spricht dann von einem Maldescensus testis. Je nachdem, auf welcher Höhe seiner Wanderungsstrecke der Abstieg stoppt, bleibt der betroffene Hoden entweder in der Bauchhöhle oder im Leistenkanal zurück.

Bei einem sekundären Hodenhochstand gelangt der Hoden wie versteckte Prostata erkennen in den Leistenkanal oder sogar Bauchraum, nachdem er sich zunächst im Hodensack befand.

Das geschieht wie versteckte Prostata erkennen durch Wachstumsstörungen oder Vernarbungen nach bestimmten Operationen. Je nach Lage des betroffenen Hodens unterscheidet man grundsätzlich drei verschiedene Varianten des Hodenhochstandes:.

Anders als die vorgenannten Formen eines Hodenhochstands ist ein Pendelhoden nicht krankhaft und zieht keine Komplikationen nach sich. Er muss daher nicht behandelt werden. Im Zusammenhang mit einem Hodenhochstand ist manchmal auch von einem sogenannten Kryptorchismus die Rede.

Diese beiden Begriffe bedeuten aber nicht das Gleiche. Auch ist der Kryptorchismus keine Variante des Hodenhochstandes. Das trifft zwar bei einem Bauchhoden zu, aber auch, wenn ein Hoden gar nicht angelegt ist Hodenagenesie. Der Hodenhochstand ist die häufigste angeborene Fehlbildung der Genitalien. Bei etwa ein bis drei Prozent der reif geborenen Jungen ist mindestens ein Hoden nicht bis in den Hodensack abgestiegen.

Unter den Frühgeborenen ist der Anteil mit 30 Prozent sogar noch wesentlich höher. Bei circa 1,5 Prozent der Jungen wie versteckte Prostata erkennen sich erst nach der Geburt ein sekundärer Hodenhochstand. Zunächst zeigen sich meist keine unmittelbaren Symptome durch einen Hodenhochstand. Wenn jedoch keine rechtzeitige Behandlung erfolgt, treten im späteren Verlauf mitunter ernsthafte Komplikationen auf. Babys und Kinder mit einem Hodenhochstand haben gewöhnlich keine direkten Beschwerden, wie Schmerzen oder hormonelle Störungen.

Die betroffenen Hoden liegen zwar nicht richtig, sind aber normal ausgebildet. Im Jugendalter kann es allerdings mit steigendem sexuellem Bewusstsein zu einer psychischen Belastung werden, wenn einer oder gar beide Hoden nicht im Skrotum liegen.

Da aber in der Regel ein Hodenhochstand noch vor dem ersten Wie versteckte Prostata erkennen behandelt wird, kommt wie versteckte Prostata erkennen so weit meist gar nicht. Auch wenn frühzeitig eine Therapie erfolgte, kann ein zurückliegender Hodenhochstand im Verlauf zu Komplikationen führen. Diese machen sich aber meist erst im Erwachsenenalter bemerkbar.

Behandelt man die Torsion nicht sehr schnell, stirbt der Hoden ab. Es ragt dann ein sogenannter Bruchsack mit Darmanteilen in den Leistenkanal. Ein solcher Leistenbruch Leistenhernie macht sich meist wie versteckte Prostata erkennen schmerzlose Schwellung in der Leiste bemerkbar. Er sollte jedoch bald behandelt werden um zu verhindern, dass die Darmdurchblutung gestört wird. Ein Hodenhochstand kann die Fruchtbarkeit beeinträchtigen.

Ist nur ein Hoden betroffen, fällt dies kaum ins Gewicht, jedoch zeugen Männer mit einem beidseitigen Maldescensus testis deutlich seltener Kinder. Auch die Entstehung von Hodentumoren wird begünstigt durch einen Hodenhochstand. Ohne Therapie ist das Risiko sogar mehr als 30 Mal so hoch. Einerseits ist ein Hodenhochstand von Anfang an mit erhöhten Risiken bezüglich Unfruchtbarkeit und Hodenkrebs verbunden.

Bei den Betroffenen sind der falsch liegende und sogar der richtig positionierte Hoden grundsätzlich stärker gefährdet, im späteren Verlauf Komplikationen zu wie versteckte Prostata erkennen Primärschaden.

Hinzu kommt, dass eine dauerhaft erhöhte Umgebungstemperatur den Hoden zusätzlich schädigt Sekundärschaden. Während im Hodensack nämlich eine Temperatur von etwa 33 Grad Celsius herrscht, ist es im Leistenkanal beziehungsweise Bauchraum zwei bis vier Grad wärmer. Je höher die Temperatur und je länger der Hoden ihr ausgesetzt ist, desto mehr steigt das Risiko für Spätfolgen. Entsprechend entstehen im Zusammenhang mit Bauchhoden öfter Komplikationen als bei Leistenhoden oder Gleithoden, weil es in der Bauchhöhle wärmer ist als im Leistenkanal.

Ein Hodenhochstand hat meist mehrere Ursachen, wobei wie versteckte Prostata erkennen vielen Fällen genetische Faktoren zu Grunde liegen. Durch bestimmte Fehler in der Erbsubstanz des ungeborenen Kindes ist der korrekte Hodenabstieg während der Schwangerschaft gestört. Dabei kann ein Maldescensus testis isoliert auftreten oder im Rahmen genetischer Syndrome, also zusammen mit weiteren Fehlbildungen und anderen Symptomen einer gestörten Entwicklung.

Direkte Auslöser eines Hodenhochstandes sind dann zum Beispiel anatomische Fehlbildungen, die den Abstieg des Hodens mechanisch behindern Prune-belly-Syndrom, Gastroschisis, Omphalozele. Oder etwa eine unzureichende Ausschüttung wichtiger Botenstoffe während der Schwangerschaft.

Zu den Ursachen ohne genetischen Hintergrund gehören zum Beispiel:. Es gibt verschiedene Diagnostikmethoden, die dem Arzt helfen, einen Hodenhochstand zu erkennen und ihn genau zu klassifizieren. Weil der Hodenhochstand eine relativ häufige angeborene Fehlbildung ist, gehört die genaue Untersuchung des Skrotums und der Leisten zu den Routineuntersuchungen beim Neugeborenen.

Der Arzt beginnt die Untersuchung damit, den Hodensack und die Leisten abzutasten. Durch das Abtasten würde bereits auffallen, wenn im Skrotum ein Hoden fehlt beziehungsweise ein Leistenhoden vorliegt. Um die Art des Hodenhochstands zu ermitteln, versucht der Arzt den Hoden mit der einen Hand wiederholt von der Leiste nach unten auszustreichen und mit der anderen Hand sanft in den Hodensack zu ziehen.

Wenn ihm das gelingt und der Hoden wieder in den Leistenkanal zurückwandert nachdem man ihn loslässt, handelt es sich um einen Gleithoden. Kann man den Hoden nicht aus wie versteckte Prostata erkennen Leistenkanal bewegen, ist es ein Leistenhoden.

Die körperliche Untersuchung sollte der Arzt in warmer und entspannter Umgebung durchführen. Denn Kälte und Stress können den sogenannten Kremasterreflex auslösen und somit die Untersuchung stören. Wenn er sich zusammenzieht, zieht er die Hoden nach oben in Richtung Leiste.

Ein Pendelhoden kann durch den Kremasterreflex also in den Leistenkanal gleiten und somit wie ein Leisten- oder Gleithoden erscheinen. Für den Fall, dass beide Hoden weder tastbar, noch mithilfe der bildgebenden Methoden aufzufinden sind, gibt es spezielle Bluttests.

Dabei untersucht man das Blut auf bestimmte Botenstoffe, die hauptsächlich von den Hoden produziert werden. Besonders der Testosterongehalt ist aufschlussreich, wenn der Arzt keine Hoden tasten kann. Denn sollten diese dennoch vorhanden sein — zum Beispiel in der Bauchhöhle — dann befindet sich mehr Testosteron im Blut, als wenn sie gar nicht angelegt wären.

Als Alternative kann man die Blutkonzentration von Inhibin-B bestimmen. Auch diese Substanz entsteht in bestimmten Hodenzellen wie versteckte Prostata erkennen dient daher als Marker für vorhandene Hoden. Wenn die Bluttests normale oder erhöhte Werte an Testosteron beziehungsweise Inhibin-B zeigen, dann kann man davon ausgehen, dass der Patient Hoden hat.

Im nächsten Schritt folgt dann die Bauchspiegelung, um die verborgenen Hoden zu finden. Sollten die Bluttests dagegen negativ sein, ist es unwahrscheinlich, dass der Patient Hoden hat. Die Laparoskopie ist ein operatives Verfahren zur Untersuchung des Bauchraums. Dabei führt man über einen kleinen Schnitt in die Bauchdecke das Laparoskop — ein langes, dünnes Rohr mit Kamera wie versteckte Prostata erkennen in die Bauchhöhle des Patienten ein.

Eine Spül- und Absaugvorrichtung sorgt dafür, dass der Untersucher klare Sicht hat. Die Laparoskopie ist nicht nur eine Untersuchungsmethode, sondern kann auch genutzt werden um den Hodenhochstand zu beheben. Dafür muss der Operateur allerdings über weitere Schnitte zusätzliche Instrumente in die Bauchhöhle einführen.

Die Behandlung eines Hodenhochstandes hat das Ziel, den oder die falsch liegenden Hoden frühzeitig in das Skrotum zu verlagern. So versucht man einerseits das Risiko für spätere Komplikationen zu reduzieren. Andererseits ist er dann tastbar und zukünftig einer körperlichen Untersuchung zugänglich. Damit der Hoden nicht zu lange einer erhöhten Temperatur ausgesetzt ist, sollte eine Therapie möglichst früh erfolgen und spätestens mit Vollendung wie versteckte Prostata erkennen zwölften Lebensmonats abgeschlossen sein.

Während der ersten sechs Monate wartet man allerdings ab, da in dieser Zeit der zu hoch liegende Hoden eventuell noch von selbst absteigt.

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Behandlungsansätze. Bei der konservativen Therapie versucht man einen Hodenabstieg mithilfe bestimmter Hormone zu erreichen.

In manchen Fällen gelingt der Hodenabstieg, wie versteckte Prostata erkennen man dem Patienten spezielle Hormone verabreicht. Der behandelnde Arzt kann die Hormone jeweils einzeln oder in Kombination geben. Je näher ein Hoden am Skrotum liegt, desto wahrscheinlicher gelingt die Hormontherapie.

Nur bei jedem fünften Patienten erreicht man einen Hodenabstieg, wobei sich die beiden Hormone in ihrer Wirksamkeit kaum unterscheiden. Zudem ist diese Therapieform mit einigen Nebenwirkungen verbunden. Allerdings ist die chirurgische Verlagerung eines falsch liegenden Hodens anspruchsvoll.

Der Operateur sollte deshalb über ausreichende Erfahrung mit diesem Eingriff verfügen. Je nach Lage des Hodens, kommen grundsätzlich zwei verschiedene Wie versteckte Prostata erkennen zum Einsatz: die offene und die laparoskopische OP. Ein Bauchhoden lässt er sich mit dem Laparoskop nicht nur erkennen, sondern gleich auch operieren. Liegt er relativ nah am Leistenkanal, kann man ihn sofort freilegen wie versteckte Prostata erkennen über den Leistenkanal in den Hodensack verlegen laparoskopische Orchidopexie.