Firmagonom Prostatakrebs

Prostatakrebs – Erkennen und Behandeln

Dass Sie aus dem Saft von Prostata-Adenom trinken

Jede Durchstechflasche enthält mg Degarelix als Acetat. Nach Rekonstitution enthält jeder ml Lösung 40 mg Degarelix. Die vollständige Auflistung der sonstigen Bestandteile siehe Abschnitt 6.

Die erste Erhaltungsdosis sollte einen Monat nach der Anfangsdosis gegeben werden. Klinische Studien haben gezeigt, dass die Testosteron! Sollte der Patient klinisch suboptimal ansprechen, muss geprüft werden, ob der Serum-Testosteronspiegel ausreichend supprimiert wurde. Da Degarelix keinen Testosteronanstieg induziert, ist die zusätzliche Gabe eines Anti-Androgens zu Beginn der Therapie nicht erforderlich. Spezielle Patientengruppen Ältere Patienten, Patienten mit eingeschränkter Leber- oder Nierenfunktion: Eine Dosisanpassung bei älteren Patienten oder bei Patienten mit leichter firmagonom Prostatakrebs mittelschwerer Einschränkung der Leber- oder Nierenfunktion ist nicht erforderlich siehe Abschnitt 5.

Bei Patienten mit schwerer Leber- oder Nierenfunktionsstörung ist Vorsicht geboten, dazu dieser Patientengruppe keine Daten vorliegen siehe Abschnitt 4.

Eine intramuskuläre Anwendung wird nicht empfohlen, da zu dieser Anwendungsart keine Daten vorliegen. Die Injektionen sollen an Stellen gegeben werden, die keinem Firmagonom Prostatakrebs ausgesetzt sind, z. Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der in Abschnitt 6 firmagonom Prostatakrebs sonstigen Bestandteile. Leuprorelin-Patienten über ms siehe Abschnitt 5.

Risikofaktoren für Torsades de firmagonom Prostatakrebs und bei Patienten mit Begleitmedikationen, die das QT-Intervall verlängern können, liegen keine Daten vor. Eingeschränkte Leberfunktion In Langzeit-Studien mit Degarelix wurden keine Patienten mit bekannten oder Verdacht auf Lebererkrankungen eingeschlossen.

Während der Behandlung sollte die Leberfunktion von Patienten mit bekannten oder Verdacht auf Lebererkrankungen überwacht firmagonom Prostatakrebs.

Eingeschränkte Nierenfunktion: Vorsicht ist bei Patienten mit schwerer Nierenfunktionsstörung angezeigt, da mit Degarelix zu dieser Patientengruppe keine Daten vorliegen.

Überempfindlichkeit: Zu Patienten mit schwerem unbehandeltem Asthma, anaphylaktischen Reaktionen oder schwerer Urtikaria oder Angioödem in der Vorgeschichte liegen keine Daten vor. Es ist zu erwarten, dass eine Langzeit-Testosteronsuppression bei Männern Auswirkungen auf die Knochendichte hat. Während der Behandlung mit Degarelix erfolgte keine Bestimmung der Knochendichte.

Da eine Entwicklung bzw. Verschlechterung von Diabetes möglich ist, sollte bei Diabetikern während der Androgendeprivationstherapie der Blutzucker häufiger kontrolliert werden. Kardiovaskuläre Erkrankungen In der medizinischen Literatur wurde bei Patienten unter Androgen-Deprivationstherapie über kardiovaskuläre Erkrankungen wie z. Schlaganfall oder Herzinfarkt berichtet.

Deshalb sollten alle kardiovaskulären Risikofaktoren berücksichtigt werden. Es wurden keine Studien zu Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln durchgeführt. Daher firmagonom Prostatakrebs klinisch signifikante pharmakokinetische Wechselwirkungen mit Arzneimitteln, die firmagonom Prostatakrebs diese Isoenzyme metabolisiert werden, unwahrscheinlich.

Müdigkeit und Schwindelgefühl sind jedoch häufig auftretende Nebenwirkungen, die die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit, Maschinen zu bedienen, beeinträchtigen können. Diese Ereignisse traten vorwiegend bei der Anfangsdosis auf. Innerhalb jeder Häufigkeitsgruppe werden die Nebenwirkungen firmagonom Prostatakrebs abnehmendem Schweregrad angegeben. Angehörige von Gesundheitsberufen sind aufgefordert, jeden Verdachtsfall einer Nebenwirkung dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte Abt.

Es liegen firmagonom Prostatakrebs klinischen Erfahrungen über die Auswirkungen einer akuten Überdosierung mit Degarelix vor. Im Falle einer Überdosierung sollte der Patient überwacht werden und eine adäquate unterstützende Behandlung erhalten, falls erforderlich.

Das androgen-sensitive Prostatakarzinom spricht auf die Androgendeprivation an. Nach wiederholter Injektion während der Behandlung mit Degarelix wurden keine Testosteron-Microsurges beobachtet. Ergebnisse der konfirmatorischen Phase-III-Studie: Die Firmagonom Prostatakrebs und Sicherheit von Degarelix wurde in einer offenen, multizentrischen, randomisierten Parallelgruppenstudie mit aktiver Vergleichssubstanz untersucht.

In dieser Studie wurde bei Patienten mit PC, firmagonom Prostatakrebs eine Androgendeprivation benötigten, die Wirksamkeit und Sicherheit von zwei Therapieregimen mit unterschiedlicher monatlicher Dosis von Degarelix im Vergleich zur monatlichen intramuskulären Gabe von 7,5 mg Leuprorelin untersucht.

Insgesamt wurden Firmagonom Prostatakrebs in einer von drei Behandlungsgruppen randomisiert. Das mediane Alter betrug 74 Jahre 47 bis 98 Jahre. Die niedrigste wirksame Erhaltungsdosis von 80 mg Degarelix wurde ausgewählt. Der klinische Benefit von Degarelix verglichen mit Leuprorelin plus Anti-Androgen in der Initialphase der Behandlung firmagonom Prostatakrebs nicht gezeigt. Firmagonom Prostatakrebs Tag 56 bis Tag gab es hinsichtlich der prozentualen Veränderung gegenüber Baseline keine statistisch signifikanten Unterschiede zwischen Degarelix und der Vergleichssubstanz.

Firmagonom Prostatakrebs zur Anwendung bei Kindern und Jugendlichen. Die lange Halbwertszeit nach subkutaner Gabe ist die Folge einer sehr firmagonom Prostatakrebs Freisetzung von Degarelix firmagonom Prostatakrebs dem Depot an der bzw. Das pharmakokinetische Verhalten des Arzneimittels wird durch die Konzentration der Injektionslösung beeinflusst.

So tendieren C max und die Bioverfügbarkeit dazu, mit zunehmender Konzentration zu sinken, während die Halbwertszeit zunimmt. Biotransformation Degarelix unterliegt dem normalen Peptidabbau im hepatobiliären System und wird hauptsächlich über Peptidfragmente mit den Fäces eliminiert.

Nach subkutaner Gabe wurden in Plasma-Proben keine signifikanten Metaboliten gefunden. Spezielle Patientengruppen Patienten mit einer eingeschränkten Nierenfunktion Es wurden keine pharmakokinetischen Studien an Patienten mit eingeschränkter Firmagonom Prostatakrebs durchgeführt. Vorsicht ist geboten bei Patienten mit schwerer Einschränkung der Nierenfunktion, da bei dieser Patientengruppe nur wenige Daten vorliegen.

Patienten mit eingeschränkter Leberfunktion Es wurde eine pharmakokinetische Studie mit Degarelix bei Patienten mit leichter bis mittelschwerer eingeschränkter Leberfunktion durchgeführt. Bei Patienten mit eingeschränkter Leberfunktion wurden im Vergleich zu gesunden Probanden keine Anzeichen einer erhöhten Exposition festgestellt.

Eine Dosisanpassung ist bei Patienten mit leichter oder mittelschwerer Einschränkung der Leberfunktion nicht erforderlich. Vorsicht ist bei Patienten mit schwerer Leberfunktionsstörung geboten, da keine Studien in dieser Patientengruppe durchgeführt wurden. Reproduktionsstudien an Tieren zeigten, dass Firmagonom Prostatakrebs bei männlichen Tieren zu Infertilität führt. Dieser Effekt, der durch die pharmakologische Wirkung von Degarelix verursacht wird, war reversibel.

Firmagonom Prostatakrebs Reproduktionstoxizitätsstudien an weiblichen Tieren zeigte Degarelix die aufgrund der firmagonom Prostatakrebs Eigenschaften zu erwartenden Befunde. Präklinische Studien zur Sicherheitspharmakologie, zur Toxizität bei wiederholter Anwendung, zur Genotoxizität und zur Karzinogenität zeigten kein besonderes Risiko für den Menschen.

In akuten, subakuten und chronischen Toxizitätsstudien an Ratten und Affen wurde nach subkutaner Gabe firmagonom Prostatakrebs Degarelix keine Zielorgantoxizität festgestellt.

Da keine Kompatibilitätsstudien durchgeführt wurden, darf dieses Arzneimittel nicht mit anderen Arzneimitteln gemischt werden. Für den Fall, dass es nicht sofort verwendet wird, ist der Anwender für die Firmagonom Prostatakrebs und Bedingungen der Aufbewahrung nach Zubereitung bis zur Anwendung verantwortlich.

Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich. Lagerungsbedingungen des rekonstituierten Arzneimittels siehe Abschnitt 6. Firmagonom Prostatakrebs Anweisungen zur Rekonstitution sind firmagonom Prostatakrebs zu beachten. Die Gabe von anderen Konzentrationen wird nicht empfohlen, da die Bildung des Geldepots durch die Konzentration beeinflusst wird. Die rekonstituierte Lösung sollte eine klare Flüssigkeit frei von nicht gelösten Partikeln sein.

Die nachfolgende Anweisung muss also zweimal durchgeführt werden. Die Verpackung des Durchstechflaschen-Adapters entfernen. Den Adapter auf die Pulver-Durchstechflasche stecken.

Hierzu den Adapter herunterdrücken, bis der Dorn den Gummistopfen durchdringt und der Adapter einrastet. Fertigspritze vorbereiten durch Befestigung der Kolbenstange.

Die Kappe von der Fertigspritze entfernen. Die Spritze auf den Adapter der Pulver-Durchstechflasche schrauben. Das Lösungsmittel vollständig in die Pulver-Durchstechflasche überführen. Die Spritze auf dem Adapter lassen und die Flasche sehr behutsam schwenken, bis die Flüssigkeit klar und frei von nicht gelöstem Pulver oder Partikeln ist. Falls Pulver oberhalb der Flüssigkeit an der Durchstechflasche hängen geblieben ist, kann die Durchstechflasche leicht geneigt werden.

Ein Ring von kleinen Luftblasen an der Oberfläche der Flüssigkeit ist akzeptabel. Die Rekonstitution dauert normalerweise nur wenige Minuten, kann aber in einigen Fällen bis zu 15 Minuten dauern. Die Durchstechflasche firmagonom Prostatakrebs und firmagonom Prostatakrebs Lösung bis zur Markierungslinie in die Spritze aufziehen.

Es muss sichergestellt sein, dass die exakte Menge aufgezogen wird und keine Luftblasen mehr vorhanden sind. Die Spritze vom Durchstechflaschen-Adapter entfernen und die Nadel für die tiefe subkutane Injektion auf die Spritze stecken. Injektionen nicht an Stellen durchführen, an denen der Patient Druck ausgesetzt ist, z.

Nicht direkt in eine Vene spritzen. Den Spritzenkolben behutsam zurückziehen und überprüfen, ob Blut aspiriert wurde. Falls in der Spritze Blut erscheint, ist das Arzneimittel nicht mehr zu verwenden.

Die Rekonstitution für die zweite Dosis wiederholen. Eine andere Injektionsstelle wählen und ebenfalls 3 ml spritzen. Keine besonderen Anforderungen für die Beseitigung.

Identa-Suche Profi-Suche. Anmelden Registrieren Sie sind nicht angemeldet. Teilen Teilen Teilen Drucken Senden. Wirkstoffe von A bis Z Über Medikamente von A bis Z Über Medizinische Medien Informations GmbH.

Bitte melden Sie sich an, um vollen kostenlosen Zugriff auf alle Fachinformationen zu erhalten. Herzrhythmusstörungen inkl.