Neuroendokrinen Differenzierung von Prostata

Prostatakrebs: Was ist die Prostata und welche Funktion hat sie eigentlich? - Progether

Die stärksten Antibiotika für Prostatitis

CGA vereinzelt positiv. Die HB neuroendokrinen Differenzierung von Prostata die diploiden sehr wohl, weniger die tetraploiden. Entdifferenzierung begünstigt durch die HB. Somit galt zunächst für mich, so lang als nötig HB und dann raus. Intermittieren und sehen wie sich der PSA entwickelt.

Dieser entwickelt sich diskret, aber wie ist er nun zu bewerten? Nun erhalten Prof. Die Hauptmasse des gew ö hnlichen Prostatakarzinoms besteht aus exokrinen Tumorzellen, die zellbiologisch Ä hnlichkeiten mit dem sekretorischen Zelltyp im Differenzierungskompartiment des Prostataepithels aufweisen.

Sie verfügen über das gleiche Zytokeratinexpressionsmuster,produzieren PSA und besitzen den Androgenrezeptor [5, 6]. Der zweite Ph ä notyp des Prostatakarzinoms zeigt eine neuroendokrine Differenzierung, die man immunhistochemisch mit dem panendokrinen Marker Chromogranin A ChrA in nahezu allen F ä llen nachweisen kann. Da die NE-Zellen des normalen Prostataepithels keine Proliferationsaktivit ä t besitzen und Androgeninsensitiv sind, erscheint es h ö chst unwahrscheinlich, dass sich Prostatakarzinomzellen mit neuroendokrinen Eigenschaften aus den NEZellen des normalen Prostataepithels ableiten.

Vielmehr entstehen sie über einen Prozess der intermedi ä ren Differenzierung aus exokrinen PSA-positiven Tumorzellen. Innerhalb der NE-Foci finden sich n ä mlich geh ä uft intermedi neuroendokrinen Differenzierung von Prostata r differenzierte Tumorzellen, die sowohl exokrine als auch endokrine Eigenschaften aufweisen und somit neuroendokrinen Differenzierung von Prostata unmittelbare Vorl ä ufer der NE-Tumorzellen angesehen werden k ö nnen.

Nun ist in meinem Falle die Frage zu stellen, ob die vereinzelt positiven CGA nachgewiesenen Tumormarker schon als neuroendokrinen Differenzierung von Prostata und multifokal anzusehen sind. Bockhoff führt weiter aus: Der einzige bislang bekannte androgeninsensitive Phänotyp des Prostatakarzinoms zeigt eine neuroendokrine Differenzierung [3, 4].

Den endokrinen Chromogranin-A-positiven Tumorzellen fehlt konstitutionell der AR auf Proteinebene, und zwar in allen Stadien der Erkrankung Die NE-Tumorzellen sind somit primär androgeninsensitive und hormonrefraktäre Zellpopulationen des Prostatakarzinoms, die man mit konventionellen immunhistochemischen Verfahren verlässlich und kostengünstig im Tumorgewebe des Patienten nachweisen und neuroendokrinen Differenzierung von Prostata kann.

Oder begehe ich da einen Gedankenfehler. Diese Werte sind jedoch während der HB fast unverändert und im Referenzbereich bei mir geblieben. Bonckhoff führt weiter aus: Die neuroendokrinen Zellen kommen verstreut im Prostataepithel vor und bilden den dritten Zelltyp des Prostataepithels. Sie sind extrem langlebige Zellen, die sich nicht mehr teilen und die eine Reihe neuroendokrinen Differenzierung von Prostata neuroendokrinen Wachstumsfaktoren produzieren.

Sie besitzen keinen Androgenrezeptor und werden deshalb nicht von zirkulierenden Androgenen beeinflusst. Neben seiner Androgenresistenz besitzt der NE-Ph ä notyp weitere zellbiologische Eigenschaften, die zur Therapieresistenz führen. Zellkinetische Untersuchungen zeigen, dass sich die NE-Tumorzellen in der G0-Phase des Zellzyklus befinden, in der die zytotoxische Wirkung ionisierender Strahlen und g ä ngiger Zellgifte bekanntlich gering ist [3, 4].

Zusammenfassung: NE- Tumorzellen haben zur Folge der Verlust des Androgenrezeptors der Verlust der Proliferationsaktivität die Resistenz gegenüber dem programmierten Zelltod die Bildung von neuroendokrinen Wachstumsfaktoren, die die benachbarten, exokrinen Tumorzellen zur Proliferation anregen Das paradoxe ist jedoch: Das Androgen- insensitive Prostatakarzinom besitzt auch weiterhin die 5-alpha-Reduktase 1 und 2.

Das neuroendokrinen Differenzierung von Prostata Paradoxum besteht für mich darin, dass durch die Neuroendokrinen Differenzierung von Prostata ja gerade die NE Differnzierung zurückgeführt werden kann und dies auch in den meisten Fällen nachgewiesen ist. Dieses führt zur Verunsicherung. Freundliche Grüsse Hans-J. Geändert von Hans-J. Die neuroendokrine Differenzierung ist sehr selten und insbesondere bei hohen Gleason-Scores und langjähriger Hormontherapie zu finden. Hoffentlich habe ich Dir damit keinen neuen Floh ins Ohr gesetzt.

Das ist nicht meine Absicht. Mein Rat: Etwas gelassener mit der Krankheit umgehen. Nicht alle Neuroendokrinen Differenzierung von Prostata testen lassen und nicht zuviele Ärzte fragen.

Eine Zweitmeinung unterstütze ich immer. Aber ab einer Dritt- und Viertmeinung wirds kritisch. Denn, wenn zwei Ärzte einer Meinung sind, kann irgendetwas nicht stimmen, dann ist einer von beiden kein Arzt!

Deiner Seele würde das bestimmt gut tun! Alles Gute! Hansjörg Burger Es besteht bestimmt kein Grund, gleich in Panik auszubrechen, weil neuroendokrinen Differenzierung von Prostata Wechselwirkungen und Regelmechanismen bei diesen Markern zu wenig bekannt ist.

Also am besten erst mal weiter beobachten, ob sich nicht ebenfalls wieder eine neuroendokrinen Differenzierung von Prostata Entwicklung einstellt oder ggf.

Bonkhoff persönlich sein, was nach meiner Erfahrung aber neuroendokrinen Differenzierung von Prostata kein Problem darstellt. Weiterhin viel Erfolg, Peter Profil Beiträge anzeigen Benutzer Registriert seit Ja, laut Prof. Bonkhoff sind es ca. Etwas gelassener mit der Krankheit umgehen. Als mündiger B. Kann aber dann auch mit Wissen, geeignete Therapien ändern, abbrechen oder ganz unterlassen, anstatt mit Unwissen sich sinnvollem und unsinnigen Behandlungen aussetzen.

Herzliche Grüsse Hans-J. Ich habe deinem Profil entnommen, dass du in etwas Schwieriger Situation bist, in Bezug auf Neuroendokrin. CGA-Bestimmung mit ungünstigen Ergebnissen. Für deine erneute HB wünsche ich dir Erfolg und wie man sieht, scheint sie anzuspringen. Die Erklärung hierzu ist schwierig zu finden, vielleicht auch ein Beweis dafür, was alles im Chaos der Chromosomen möglich und nicht möglich ist.

Ich wünsche dir, dass es lange so anhält und erlaube mir, dein Profil zu begleiten. Zitat: Kann aber dann auch mit Wissen, geeignete Therapien ändern, abbrechen oder ganz unterlassen, anstatt mit Unwissen sich sinnvollem und unsinnigen Behandlungen aussetzen.

Ja, Konrad, ich hatte neuroendokrinen Differenzierung von Prostata mit der HB auch nur als Beispiel angeführt. Wohlwissend, dass diese Bestimmungen auch in wenigen schweren Fällen nicht unbedingt erforderlich sind und evtl.

Dieses liegt an den Betroffenen selber, die sich - als mündige B. Wirst du deine PK- Historie irgendwann für die Allgemeinheit wieder aktualisieren? Smileys sind an.

HTML-Code ist an. Angemeldet bleiben? Forum Prostatakrebs Fortgeschrittener Prostatakrebs neuroendokrine Differenzierung? Seite 1 von 2 1 2 Letzte Gehe zu Seite: Ergebnis 1 bis 10 von Thema: neuroendokrine Differenzierung?

Themen-Optionen Druckbare Version zeigen. Profil Beiträge anzeigen. Registriert seit Wert: Dieser jedoch ist jetzt auf 20,3 gestiegen. Wert: Sind dieses erste Neuroendokrinen Differenzierung von Prostata für eine Neuroendokrine Differenzierung? Dann irritiert mich jedoch der stark gefallenene CGA Wert. Pinguin Gast. Hallo Hans-J. Lieber Harald, danke für den Link. In Verbindung mit den Ergänzungen aus dem Jahre - von Prof. Bonckhoff neuroendokrinen Differenzierung von Prostata ergeben sich weitere, wichtige Erkenntnisse.

Bekannt Somit galt zunächst für mich, so lang als nötig HB und dann raus. BurgerH Profil Beiträge anzeigen Homepage besuchen. Hansjörg Burger. PeterP Profil Beiträge anzeigen. Hallo Hansjörg, Dein Fall ist wahrscheinlich neuroendokrinen Differenzierung von Prostata selten, als das Dir da von uns jemand einen vernünftigen Rat geben kann.

Weiterhin viel Erfolg, Peter. Lieber Hansjörg, danke für deinen liebgemeinten Wink. Lieber Peter, danke für deine Antwort. HansiB Gast. Hallo Konrad, nett dich wieder einmal zu lesen. Seite 1 von 2 1 2 Letzte Gehe zu Seite:. Es ist jetzt Uhr.