Wo der Betrieb von BPH

Medical Management of Benign Prostatic Hyperplasia (BPH) - UCLA Urology

Löwenzahn von BPH

Ref document number : Country of ref document : EP. Kind code of ref document : A2. Country of ref document : US. Ref country code : DE. Die vorliegende Erfindung betrifft ein System für medizinische Behandlungen, insbesondere zur Behandlung der benignen Prostatahyperplasie BPH, zur Anwendung bei einer Tumorresektion oder zur Anwendung in der Thoraxchirurgie, wobei das System eine Diodenlaservorrichtung zur Erzeugung von Laserstrahlung sowie ein lichtwellenl eiterbasiertes Applikationssystem aufweist, welches endoskopisch in einen Patienten eingeführt werden kann, wobei das System so eingerichtet ist, dass von der Diodenlaservorrichtung erzeugte Laserstrahlung durch das Applikationssystem geleitet und von dem Applikationssystem emittiert wird, so dass mit der austretenden Laserstrahlung biologisches Gewebe selektiv bearbeitet werden kann.

Urologische Diodenlasersyteme mit Glasfaser-Applikationssystem Die vorliegende Erfindung bezieht sich auf das Gebiet der medizinischen Behandlung mit Laserenergie. Sie bezieht sich des Weiteren auf die Erzeugung von geeigneter Laserstrahlung, deren Übertragung über einen Lichtwellenleiter sowie der therapeutischen Nutzung der durch den Lichtwellenleiter übertragenen Laserstrahlung zur selektiven Bearbeitung urologischen Gewebes.

Im Speziellen ist die vorliegende Erfindung zur medizinischen Behandlung der wo der Betrieb von BPH Prostatavergö- sserung benignen Prostatahyperplasie, BPH mittels selektiver endoskopischer Vaporisation geeignet.

Benigne Prostatahyperplasie BPH oder " gutartige Prostatavergrösserung" bezeichnet das nicht krebsartige benigne Wachstum der Prostatadrüse. Die Krankheit ist jährlich verantwortlich für 6,4 Millionen Arztbesuche und über Krankenhauseinweisungen. Die genaue Ursache für BPH ist unbekannt, wird jedoch in Zusammenhang mit altersbedingten Hormonveränderungen gesehen. Testosteron scheint eine Rolle bei der BPH zu spielen, da es während der gesamten Lebensdauer eines Mannes kontinuierlich produziert wird und eine Vorstufe des Dihydrotestosterons DHT ist, welches das schnelle Wachstum der Prostatadrüse während der Pubertät und dem frühen Erwachsenenalter verursacht.

Im voll entwickelten Zustand besitzt die Prostatadrüse in etwa Walnussgrösse und behält diese Grösse bis zur Mitte des fünften Lebensjahrzehntes. Im Gegensatz zur allgemeinen Vergrösserung der Drüse im frühen Erwachsenenalter vollzieht sich die gutartige Prostatavergrösserung ausschliesslich im Zentralbereich der Drüse, der so genannten Transitionszone bzw.

Schliesslich wird die Harnblase selbst immer schwächer und verliert die Fähigkeit, sich zu leeren. Obstruktive Symptome wie stossweiser oder verzögerter Wo der Betrieb von BPH können das vom Körper ausgeschiedene Urinvolumen schwerwiegend verringern. Bei ausbleibender Behandlung kann akute Harnverhaltung zu anderen schweren Komplikationen wie Blasensteinen, Infektionen des Harntraktes, Inkontinenz, sowie in seltenen Fällen zu Blasenund Nierenschädigungen führen.

Männer mit moderaten bis starken BPH-Beschwerden werden typscherweise operiert. Nachblutung Die geringe Eindringtiefe verbunden mit der Wo der Betrieb von BPH grosser Volumina führt zu Öffnung vieler Gefässe, die in die Operationshöhle hinein bluten.

Teilweise kann, bedingt durch eine Nachblutung, eine operative Blutstillung mit erneuter Narkose notwendig werden. In jedem Fall muss dauerhaft gespült werden, um eine freie Sicht zu haben. Des Weiteren werden die Patienten postoperativ für 5 bis 7 Tage im Krankenhaus beaufsichtigt, um bei eventuell auftretenden Nachblutungen gerüstet zu sein.

Selbst Husten kann eine solche Nachblutung hervorrufen. Damit wird erkranktes Gewebe in der Harnblase oder Prostata schichtweise abgetragen. Auftretende Blutungen werden elektrisch verödet Kauterisierung. Das physikalische Prinzip entspricht dem in der HFChirurgie angewandten. Während dieser Operation wird permanent eine Spülflüssigkeit über das Resektoskop eingebracht.

Sie dient zum einen der Blasenfüllung und zum anderen der Ausschwemmung von reseziertem Gewebe und Blut. Diese Lösung ist hypoton, das heisst, sie hat eine geringere Elektrolytkonzentration als das Blut. Die geringe Elektrolytkonzentration ist in der Notwendigkeit einer geringen Leitfähigkeit begründet. Diese können gar zum Tode führen. Symptome sind Übelkeit, Erbrechen, Verwirrtheit und Unruhe. Die Komplikation ist bei einem geübten Operateur selten ca. Eine mögliche Ursache ist die Schädigung der Nerve" an der Kapselaussenseite durch Strom, auch seelische Ursachen werden diskutiert.

Insgesamt sind auch hiervon wenige Patienten betroffen. Auch eine erneute Adenombildung ist möglich. Da lediglich eine Sedierung notwendig ist, bietet sich das Verfahren für Patienten an, für die eine Narkose ein hohes Risiko darstellen würde.

Dies ist jedoch nur wo der Betrieb von BPH kleinem Prostatavolumen möglich. Eine TUNA wird ebenfalls nur unter Lokalanästhesie durchgeführt werden, damit kann sie auch bei Hochrisikopatienten durchgeführt werden. Für die Effektivität des Verfahrens liegen zur Zeit keine gesicherten Daten vor. Bei der Adenomenukleation Entfernung des Prostatagewebe durch chirurgische Schnitte können auch grosse Prostatavolumina von mehr als 75ml entfernt werden. Dieser Eingriff kann ebenfalls angezeigt sein bei symptomatischem Blasendivertikel Ausstülpung der Blasenwand nach Aussen oder grossem Blasenstein.

Von Vorteil ist, dass der Operateur direkte Sicht auf den Blasenauslass hat. Somit lassen sich Blasenverletzungen sicher vermeiden, Adenome lassen sich komplett entfernen.

Wie bei allen "offenen Operationen" erfordert dieses Verfahren jedoch einen längeren stationären Krankenhausaufenthalt. Heute werden die oben genannten urologischen Indikationen alternativ mittels Laserstrahlung therapiert. Im Vergleich zu den "klassischen" Therapieformen bieten diese Verfahren den Vorteil einer überlegenen Hämostase Blutstillung sowie eines minimalinvasiven Eingriffs.

Hierbei wird durch Blitzlampen oder Laserdioden Licht erzeugt, das wiederum zur Anregung des jeweiligen Festkörperlasers verwendet wird. Im Folgenden werden nun einige Beispiele derartiger Systeme und der darin verwendeten Festkörperlaser beschrieben. Der sogenannte KTP-Laser Kalium-Titanyl-Phosphat-Laserbei dem es sich um einen frequenzverdoppelten Festkörperlaser mit nm Wellenlänge handelt, wirkt primär ablativ, das heisst, Zielgewebe wird vaporisiert.

Typische Laserparameter sind Pulsdauern von einigen Mikrobis einigen Millisekunden sowie - Anwendungen im Dauerbetrieb "continuous wave", cw bei mittleren Leistungen von ca. Von Vorteil bei dieser Therapieform ist, dass der Patient nur kurzzeitig, das heisst, für 1 bis 2 Tage einen Wo der Betrieb von BPH benötigt. Nachteilig sind die hohen Kosten für Laser und glasfaserbasiertes Applikationssystem. Während dieser Zeit muss der Patient einen Blasenkatheter dulden, das heisst, der Heilungsprozess ist langwierig und der Patient erfahrt keine unmittelbare Linderung seiner Beschwerden.

Wo der Betrieb von BPH Behandlungsparameter sind Pulsdauern von einigen Mikrobis einigen Millisekunden sowie cw-Anwendungen bei mittleren Leistungen von ca. Eine interstitielle Laserkoagulation, das heisst, eine Koagulation im Gewebe, führt zur Verkleinerung des Adenomvolumens über atrophischen und narbigen Umbau. Da kein Gewebe entfernt wird, tritt eine Besserung nicht sofort ein. Der Eingriff ist zwar minimalinvasiv, verursacht aber höhere Kosten.

Allen diesen Systemen ist der Nachteil gemein, dass sie prinzipbedingt neben dem Festkörperlaser eine Lichtquelle benötigen, was zu wo der Betrieb von BPH relativ ineffizienten Umsetzung von elektrischer Speiseleistung in Laserleistung "wall plug efficiency" wo der Betrieb von BPH.

Die beschriebenen Laser sind zumeist mit einem Drehstromanschluss versehen und benötigen häufig eine Wasserkühlung. Dies erfordert, dass zum Betrieb dieser Systeme spezielle elektrische Stromversorgungsinstallationen entsprechender Leistung vorgesehen werden müssen, was einen mobilen Einsatz dieser Systeme verhindert. Auch das Gewicht solcher Systeme wo der Betrieb von BPH ca.

Zudem erfordert der komplexe Aufbau solcher Systeme, insbesondere die Verwendung von Verschleissteilen wie Blitzlampen oder in den Kühlsystemen mit flüssigen Kühlmitteln regelmässige und teils aufwändige Wartung, was ebenfalls nachteilig ist. Es ist daher eine Aufgabe der vorliegenden Erfindung, ein System für medizinisehe Behandlungen, insbesondere zur Behandlung der BHP bereitzustellen, welches einen mobilen Einsatz erlaubt. Es ist eine weitere Aufgabe der vorliegenden Erfindung, ein System für medizinische Behandlungen, insbesondere zur Behandlung der BHP wo der Betrieb von BPH, welches wartungsarm ist.

Darüber hinaus wird bei heutigen Lasersystemen Lichtleistung entweder kontinuierlich cw oder in Form von Laserpulsen abgegeben. Um im cw-Betrieb Gewebe effizient durch Ablation bzw.

Vaporisation zu entfernen, ist eine relativ hohe Leistung Pcw erforderlich. Diese kann so hoch sein, dass es aufgrund photothermischer Effekte und langer Expositionsdauern zu unerwünscht grossen Koagulationssäumen oder gar zur Nekrosebildung kommt.

Soll ablativ bzw. Hierbei entstehen oft nur geringe Koagulationssäume, so wo der Betrieb von BPH nicht blutungsfrei bzw. Es wäre daher wünschenswert, Gewebe entfernen zu können, ohne dass es zu Blutungen aus umliegenden Gewebearealen bzw. Neben der bereits erwähnten urologischen Behandlung der BPH gibt es eine Vielzahl weiterer Anwendungen, die von einer derart vergleichsweise schonenden Behandlung profitieren würden.

Diese medizinischen Anwendungen finden sich zum Beispiel auf den Gebieten der allgemeinen Chirurgie, der Gynäkologie, der Urologie, der Tumortherapie. Zwei weitere Beispiele sind:die Tumorresektion und die Thoraxchirurgie. Bei einer Tumorresektion müssen manche Arten von Tumorgewebe müssen erst koaguliert werden, bevor sie reseziert werden können, um die Gefahr der Metastasenbildung zu verhindern. Bislang wurden vor allem Diodenlaser z.

Mit zunächst geringer Laserleistung wird Tumorgewebe koaguliert, um anschliessend bei hoher Leistung entfernt zu werden. Aufgrund der hohen Wo der Betrieb von BPH von Laserstrahlung der Wellenlängen nm bzw. Unter Umständen wird deshalb bei zu geringer Leistung gearbeitet, um eine solche Perforation zu vermeiden, was eine nicht ausreichende Koagulation zur Folge hat. In der Thorax Chirurgie wo der Betrieb von BPH bei einer heutigen Teilresektion der Lunge Lungengewebe mit einem Festkörperlaser zumeist mit einer Wellenlänge von nm entfernt.

Dieser Laser wirkt hauptsächlich ablativ. Um bei dieser Wellenlänge jedoch effizient Gewebe abtragen wo der Betrieb von BPH können, sind Lichtleistungen von mehr als 80W erforderlich. Es ist daher eine weitere Aufgabe der Erfindung, ein System für medizinische Behandlungen, insbesondere zur Behandlung der BHP bereitzustellen, welches es ermöglicht, Gewebe zu entfernen, ohne dass es zu Blutungen aus umliegenden Gewebearealen bzw.

Diese und andere Aufgaben der vorliegenden Erfindung werden mit einem System gemäss dem Anspruch 1 gelöst. Weitere bevorzugte Ausführungsformen sind in wo der Betrieb von BPH abhängigen Ansprüchen dargelegt.

Auf diese Weise können Systeme von vergleichsweise geringem Gewicht, beispielhaft unter 40kg, verwirklicht werden. Wo der Betrieb von BPH hohe Wirkungsgrad erlaubt es auch, solche Systeme bei einphasigem elektrischem Stromanschluss mit V und 10A zu betreiben.

Dies hat den Vorteil, dass solche Systeme transportabel und beinahe überall einsetzbar sind, ohne spezielle Stromversorgungen und Kühlsysteme zu erfordern.

Des Weiteren sind solche Systeme, da sie auf verschleissanfällige Teile und Baugruppen wie z. Blitzlampen oder Wasserkühlsysteme verzichten, sehr wartungsarm. Durch einfache, modulare Systemkonzepte können darüber hinaus die erforderlichen Leistungen bei gleichzeitiger Flexibilität aller Behandlungsparameter wie zum Beispiel Leistung, Pulslänge einige Mikrosekunden bis Sekunden und Pulspause einige Mikrosekunden bis Sekunden erreicht werden.

Bisher sind keine Kontraindikationen bekannt, so dass beispielsweise auch Patienten behandelt werden können, die Medikamente zur Blutverdünnung einnehmen bzw. Darüber hinaus erlaubt die vorliegende Erfindung, Systeme für eine kombinierte Bestrahlung mit kontinuierlicher Laseremission und zusätzlichen Laserpulsen bereitzustellen. Dies ist insbesondere Anwendungen wo der Betrieb von BPH, bei denen Gewebe, insbesondere ein grösseres Gewebevolumen blutungsarm entfernt werden sollen.

Durch den geringeren Wärmeeintrag aufgrund einer gegenüber herkömmlichen Dauerstrichlasern reduzierten cw-Leistung wird ein kleinerer Bereich koaguliert.

In Verbindung mit der höheren Pulsspitzenleistung kann Gewebe präzise vaporisiert werden bei gleichzeitiger Erzeugung eines geringen Koagulationssaumes, der Blutungen verhindert bzw. Diese und wo der Betrieb von BPH Vorteile, Merkmale und Eigenschaften der vorliegenden Erfindung werden aus der folgenden Beschreibung ersichtlich, welche allein beispielhaft und nicht beschreibend ist, wobei sich auf die beigefügte Zeichnungen bezogen wird, welche zeigen: Fig.